• Gute Badewasserqualität: Fünf schöne Badeseen in Brandenburg

Gute Badewasserqualität : Fünf schöne Badeseen in Brandenburg

Brandenburgs Gewässer sind glasklar und von bester Qualität. Fünf Tipps für einen perfekten Tag am See - außerhalb von Potsdam.

Barbara Schäfer
Die Wasserqualität der Brandenburger Badeseen ist durchweg gut.
Die Wasserqualität der Brandenburger Badeseen ist durchweg gut.Foto: Patrick Pleul/dpa

Potsdam - Die Landeshauptstadt ist buchstäblich vom Wasser umgeben, aber nicht überall kann man (unter Aufsicht) baden.

1. Partystrand unter Obstbäumen

Der breite Sandstrand sorgt für Ostsee-Feeling, aber die Obstbäume auf dem Areal verorten das Strandbad Glindow besser: Es liegt im Havelland. Das rund 4500 Quadratmeter große Strandbad am Glindower See punktet mit Volleyballfeld und langem Sprungsteg. Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, sollte lieber einen anderen See wählen, hier ist ziemlich viel los, auch Motorboote und Jetskifahrer sind an diesem Partysee erlaubt. Hundebesitzer sind ebenso willkommen am separaten Hundestrand.

Info: Strandbad Glindow, Potsdam-Mittelmark, Werder (Havel) / OT Glindow, Jahnufer 41, www.hogab.de

2. Mit Turm und Brecht

Es ist schön am Schermützelsee, so klingt es auch in Brechts Buckower Elegien an. Und wer am größten See der Märkischen Schweiz im Strandbad vom Holzturm ins Wasser springt, darf getrost die alten Geschichten für einen Sommertag lang vergessen.

Info: Strandbad Buckow am Schermützelsee, Märkisch-Oderland, Buckow, Wriezener Straße 38, www.badestellen-brandenburg.de

3. Auf eine Rutsch

Klöng! Der Ton ist denjenigen vertraut, die schon mal am Kyritzer Strandbad lagen. Mit diesem Klang ergeht das Signal: Fährmann, hol über. Wer nämlich auf die Insl - nennt sich so, ohne „e“ - möchte, schlägt auf eine rote Pfanne, die an einem Pfosten hängt, und dann kommt das Boot. Am Untersee fühlen sich Familien mit Kindern wohl, denn mit Rutschen, Sprungtürmen und einem Kinderspielschiff ist hier für Rambazamba gesorgt. Die Insel ist 100 Meter vom Westufer der Stadt Kyritz entfernt.

Info: Strandbad Kyritz am Untersee, Ostprignitz-Ruppin, Kyritz, Seestraße 120, www.strandbad-kyritz.de

4. Glasklare Sache

In Neuglobsow führt eine Kopfsteinpflastergasse führt in den Wald, und dann ist alles so wie bei Fontane, „als plötzlich, zwischen den Stämmen hin, eine weite Wasserfläche sichtbar wurde (...). 'Das ist der Stechlin', hieß es. Glasklar gibt das Wasser den Blick metertief frei. Um den See herum breitet sich Brandenburgs zweitgrößtes Naturschutzgebiet aus Und ein Strandbad gibt es auch.

Info: Badestelle Stechlinsee, Oberhavel, Stechlin / OT Neuglobsow, Stechlinseestraße, stechlin.de

5. Nur Liegen ist schöner

Seit dem Jahr 1927 gibt es das Strandbad am Wolletzsee, das mitten in den Wäldern des Biosphärenreservates Schorfheide- Chorin liegt. Den besten Blick über die Wälder hat man vom drei Meter hohen Sprungturm. Jedes Jahr finden hier im Sommer ein Pop-Konzert, ein großes Drachenbootrennen und eine Sommer-Beach-Party statt.

Info: Strandbad am Wolletzsee, Uckermark, Angermünde, Am Wolletzsee 56, wolletzsee.de.


Alle offiziellen Badestellen in Brandenburg