• Förderung aus Lottomittel: Finanzielle Unterstützung für Brandenburgs Jugendfeuerwehren

Förderung aus Lottomittel : Finanzielle Unterstützung für Brandenburgs Jugendfeuerwehren

Mehr Nachwuchs für die Feuerwehr gewinnen, Vorbeugen gegen Kriminalität und historische Bauten erhalten: Brandenburgs Innenministerium unterstützt verschiedene Projekte mit Lottomitteln.

Silke Nauschütz
Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Insgesamt 62 Projekte im Land hat das Brandenburger Innenministerium im zurückliegenden Jahr mit Lottomitteln unterstützt. Rund 340.000 Euro wurden dafür bereitgestellt, wie das Ministerium am Mittwoch mitteilte. Schwerpunkt der Förderung waren Projekte des Brand- und Katastrophenschutzes. Dieser Bereich wurde mit mehr als 270.000 Euro gefördert. Rund 170.000 Euro kamen den Jugendfeuerwehren zugute, die sich unter anderem mit neuer Ausrüstung und Bekleidung ausstatten konnten. Zudem wurden von dem Geld laut Ministerium Jugendlager, Wettkämpfe und andere Freizeitaktivitäten ausgerichtet.

Der Nachwuchs bei den Feuerwehren wurde den Angaben zufolge bis zum Jahr 2018 noch ausschließlich über Lottomittel gefördert. Nun habe das Land für die Jahre 2019/20 zusätzlich je eine halbe Million Euro zur Verfügung gestellt, erklärte Innenminister Michael Stübgen (CDU).

Auch vier Maßnahmen der Kommunalen Kriminalprävention sowie der Kinder- und Jugendkriminalprävention wurden mit einer Gesamtsumme von rund 28.500 Euro gefördert. Darunter waren Projekte gegen Gewalt und Mobbing.

Fünf weitere Projekte wurden mit rund 37.000 Euro unterstützt, darunter der Erhalt der historischen Stadtmauer Wittstock/Dosse (Ostprignitz-Ruppin) und die Beschaffung einer Gedenktafel.

(dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.