• Fördersumme aufgestockt: Mehr Geld für Musikfestivals in Brandenburg

Fördersumme aufgestockt : Mehr Geld für Musikfestivals in Brandenburg

Das Land Brandenburg hat zum Anfang des Jahres 2019 die Fördermittel für Musikfestivals etwas aufgestockt.

Gudrun Janicke
Auch die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci werden vom Land gefördert.
Auch die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci werden vom Land gefördert.Foto: Manfred Thomas

Potsdam - Orgelkonzerte, Sängerfeste, Opern im Ambiente historischer Gärten oder Rock und Jazz: Musikliebhaber kommen in Brandenburg das ganze Jahr über auf ihre Kosten. Etwa 50 Festivals erwarten die Besucher zwischen Oder und Elbe. Seit Anfang des Jahre wurde die Fördersumme auf 725.000 Euro aufgestockt, teilte das Kunstministerium mit. Bis Ende 2018 standen jährlich rund 500.000 Euro bereit, hieß es auf eine parlamentarische Anfrage des CDU-Landtagsabgeordneten Michael Koch. "Leider gibt es bei den Förderzusagen immer wieder große Enttäuschungen", betonte Koch. "Wir erwarten, dass die Fördermittelvergabe durch Landkreise und Kommunen zukünftig transparenter erfolgt", sagte er.

Die höchste Fördersumme erhalten in diesem Jahr die Musikfestspiele Potsdam mit 376.000 Euro. 25.000 Euro gehen an den Choriner Musiksommer, der bereits im 56. Jahr läuft. Der brandenburgische Rockmusikverband kann insgesamt 18.700 Euro für den Landesrockwettbewerb, den Angermünder Contest und Rock im Park verwenden. Auch die Landkreise fördern musikalische Veranstaltungen. Die Uckermark stellt 50.000 Euro für die Uckermärkischen Festwochen bereit. Für den Prignitzsommer kommen vom Landkreis 13.000 Euro. (dpa)