• Der Pannen-Flughafen: BER braucht zehn Millionen für Datennetz

Der Pannen-Flughafen : BER braucht zehn Millionen für Datennetz

Er wird teurer - aber immer noch nicht fertig: Hartmut Mehdorn will erneut mehr Geld für den künftigen Hauptstadt-Flughafen.

Teures Schmuckkästchen: Der BER-Flughafen wird immer teurer.
Teures Schmuckkästchen: Der BER-Flughafen wird immer teurer.Foto: dpa

Potsdam - Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg kommt kurz nach der Bundestagswahl zu einer Sondersitzung zusammen, um weitere zehn Millionen Euro den Hauptstadt-Flughafen BER freizugeben. Das bestätigte am Donnerstag Aufsichtsratschef Klaus Wowereit (SPD) in Berlin. Das Geld sei für das Datennetz, das noch für ein 220 000 Quadratmeter großen Terminal ausgelegt ist – inzwischen sind es 340 000 Quadratmeter. Flughafenchef Hartmut Mehdorn, wollte sich die Zustimmung eigentlich per Umlaufverfahren einholen, war aber am Veto von Brandenburgs Finanzminister Helmuth Markov (Linke) gescheitert. Die Entscheidung für einen Termin für die Sondersitzung erst nach der Bundestagswahl am 22. September begründete Mehdorn so: „Die Politiker können nicht vor derBundestagswahl.“ (thm/dpa)