• Coronavirus: Bislang 13 Verdachtsfälle in Brandenburg

Coronavirus : Bislang 13 Verdachtsfälle in Brandenburg

Bislang ist in Brandenburg niemand positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) im Gesundheitsausschuss des Landtages mit. Außerdem ging es um den Umgang mit dem Virus am Flughafen Schönefeld. 

Benjamin Lassiwe
Foto: Marijan Murat/dpa

Potsdam - In Brandenburg hat es bislang 13 Verdachtsfälle für das neuartige Coronavirus gegeben. Von diesen Fällen ist bislang aber kein Patient positiv auf das Virus getestet worden. Das sagte Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) am Mittwoch im Gesundheitsausschuss des Potsdamer Landtags. Sollten Verdachtsfälle auftreten, würden die entsprechenden Laborproben im Consiliarlabor für Coronaviren an der Berliner Charité untersucht. 

Die Gesundheitsämter des Landes wurden gebeten, alle Rettungsstellen und Krankenhäuser des Landes zu kontaktieren und nach Konzepten zum Umgang mit dem Coronavirus zu befragen. Zudem würden Ministerium und das Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald Flugreisende am Flughafen Berlin-Schönefeld informieren. Eine Fiebermessung bei jedem Passagier werde allerdings als fachlich nicht angemessen angesehen, sagte Nonnemacher.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.