• CDU-Kandidatin für Brandenburg/Havel: Dietlind Tiemann will in den Bundestag

CDU-Kandidatin für Brandenburg/Havel : Dietlind Tiemann will in den Bundestag

Bislang hat die Oberbürgermeisterin von Brandenburg/Havel für die Kreisfreiheit ihrer Stadt gekämpft. Nun tritt die CDU-Politikerin Dietlind Tiemann 2017 für den Bundestag an.

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg, Dietlind Tiemann (CDU).
Die Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg, Dietlind Tiemann (CDU).Foto: dpa

Brandenburg/Havel - Brandenburgs Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU) kandidiert 2017 für den Bundestag. Das bestätigte Tiemann am Dienstag den PNN. Es ist der Wahlkreis, den bislang Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) gewann. Er war von der SPD auch erneut wieder als Direktkandidat nominiert worden, will jetzt aber  Bundespräsident werden will.

Tiemann sagte den PNN, sie sei vom Landesverband der CDU bereits vor längerer Zeit gebeten worden, zur Bundestagswahl im Jahr 2017 anzutreten. Die überraschende Kandidatur fällt mitten in die Debatte um die im Land  umkämpfte Kreisgebietsreform der rot-roten Landesregierung, bei der Brandenburg/Havel den Status als kreisfreie Stadt verlieren soll. Die Kandidatur sei für sie eine große Herausforderung und eine große Chance, sagte Tiemann. Wenn sie das Direktmandat gewinnen sollte, wären in der Stadt vorgezogene Oberbürgermeisterwahlen nötig. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.