• Brandenburgs Regierungschef: Woidke positiv auf Coronavirus getestet
Update

Brandenburgs Regierungschef : Woidke positiv auf Coronavirus getestet

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Amtsgeschäfte will er aber weiterführen.

Christian Müller
Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg.
Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg.Foto: Soeren Stache/dpa

Potsdam - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die ärztliche Mitteilung hierzu erhielt er am Dienstagmorgen. Am Montag wurde Woidke getestet. Nach ersten Erkältungserscheinungen am Sonntag nahm er keine Diensttermine mehr wahr und hielt stets Abstand. Das teilte Regierungssprecher Florian Engels auf PNN-Anfrage mit.

Im üblichen Verfahren werden jetzt Kontaktpersonen identifiziert, die – in Abhängigkeit von Kontaktsituationen mit Dietmar Woidke seit vergangenem Freitag – in häusliche Quarantäne gehen werden. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

"Ich habe leichte Erkältungssymptome"

Woidke informierte in einer persönlichen Mail alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatskanzlei bereits am Dienstagmorgen über das Testergebnis, nachdem es ihm vom zuständigen Arzt übermittelt worden war. 

Woidke schreibt darin: „Mir geht es den Umständen entsprechend gut. Ich habe leichte Erkältungssymptome. Ich hoffe auf einen milden Verlauf und wünsche Ihnen: Bleiben Sie gesund!“ Seine Amtsgeschäfte will der Regierungschef in enger Abstimmung mit seiner Stellvertreterin, Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne), und seinem Stellvertreter, Innenminister Michael Stübgen (CDU), aus der häuslichen Isolation weiterführen. Das teilte die Staatskanzlei mit.

Stübgen vorsorglich in Quarantäne

Nach Bekanntwerden von Woidkes Testergebnis hatte Stübgen umgehend die Sitzung der CDU-Landtagsfraktion verlassen und sich testen lassen. Das Ergebnis steht noch aus. Er begab sich vorsorglich in Quarantäne.

"Er fühlt sich gesund, hat keine Symptome", sagte CDU-Fraktionschef Jan Redmann. Er werde am Nachmittag an einer Telefonschaltkonferenz des Kabinetts teilnehmen. Stübgen saß am Freitag während einer Sondersitzung zur Coronakrise im Plenarsaal auf der Regierungsbank - durch eine Plexiglasscheibe getrennt - neben Woidke. 

Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU).
Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU).Foto: dpa

Brandenburgs Staatskanzleichefin Kathrin Schneider (SPD) hat sich nach Angaben der SPD-Landtagsfraktion ebenfalls in Quarantäne begeben. Schneider habe längere Abstimmungsrunden mit dem Ministerpräsidenten gehabt, sagte SPD-Fraktionschef Erik Stohn.

BER-Chef und Berlins Regierungschef lassen sich testen

Am Freitag hatte die Brandenburger Landesregierung die neue Corona-Verordnung beschlossen. Die Ergebnisse hatte Woidke im Anschluss vor der "Blauen Wand", einem kleineren Raum, der Presse vorgestellt. 

Am Samstag nahm Woidke an der BER-Eröffnung teil, im ViP-Bereich waren unter anderen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), aber auch Lufthansa-Vorstand Carsten Spohr, Easyjet-Konzernchef Johan Lundgren und Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup anwesend. Sie standen mit Woidke auf einem Podium.

Carsten Spohr, Andreas Scheuer, Engelbert Lütke Daldrup, Dietmar Woidke, Johan Lundgren und Michael Müller (v.l.) bei der BER-Eröffnung am Samstag.
Carsten Spohr, Andreas Scheuer, Engelbert Lütke Daldrup, Dietmar Woidke, Johan Lundgren und Michael Müller (v.l.) bei der...Foto: REUTERS

Lütke Daldrup kündigte am Dienstag auf einer Pressekonferenz an, sich auf Corona testen lassen zu wollen. Michael Müller verließ am Dienstag eine laufende Senatssitzung, um sich testen zu lassen. Bundesverkehrsminister Scheuer begab sich nach Absprache mit Ärzten in Quarantäne, sagte eine Sprecherin am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Ein Schnelltest bei Scheuer sei negativ gewesen. Auch Lufthansa-Chef Carsten Spohr lässt sich testen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.