Brandenburg : Leiche bei Autobrand in Guben entdeckt

Feuerwehrleute entdeckten in einem abgebrannten Auto in Guben eine Leiche. Offenbar konnte sich der Fahrer nicht mehr rechtzeitig aus dem Wagen befreien. 

Anna Ringle
Foto: Rene Ruprecht/dpa

Guben - Bei dem Brand eines Autos neben einem Hostel in Guben (Spree-Neiße) ist ein Mensch gestorben. Feuerwehrleute entdeckten die Leiche in der Nacht zum Montag in dem Fahrzeug, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatten Medien berichtet. Die Identität des Toten war zunächst noch unklar.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr das Auto auf dem Gelände des Hostels gegen einen Hebellift, der für Rollstuhlfahrer gedacht ist. Dadurch sei der Brand in dem Auto ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher. Das Feuer habe auch die Fassade des Hostels beschädigt. Eine Brandmeldeanlage schlug laut Polizei um 3.32 Uhr Alarm. Die Person habe sich aus dem brennenden Fahrzeug nicht mehr befreien können. Die Kriminalpolizei war am Montag an dem Hostel, um die genaue Ursache des Unfalls zu ermitteln. (dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.