Brandenburg : Großbrand in der Lieberoser Heide

Cottbus  - In der Lieberoser Heide nördlich von Cottbus ist am Montag ein Großbrand ausgebrochen. Am Nachmittag standen rund 30 Hektar Wald und Heide in Flammen, sagte der Brandenburger Waldbrandschutzbeauftragte Raimund Engel. Die Löscharbeiten der Feuerwehr seien wegen der vermuteten alten Munition auf dem ehemaligen Militärgelände schwierig. Die Kräfte könnten die Flammen nur von außen eindämmen, sagte Engel. Daher sei damit zu rechnen, dass sich das Feuer noch weiter ausdehne.

Ortschaften sind laut Engel von dem Brand nicht gefährdet. Nach Angaben der Regionalleitstelle versuchen Dutzende Feuerwehrleute, den Brandherd im Bereich der beiden Landkreise Dahme-Spreewald und Spree-Neiße zu begrenzen. Im Raum Lieberose befand sich einst der größte Truppenübungsplatz in Ostdeutschland. Das jetzt vom Feuer betroffene Gebiet gehört der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg. Die Heidelandschaft war im 18. Jahrhundert entstanden, als die Wälder vom Menschen abgeholzt wurden. Das trockene Wetter sorgt laut Engel auch in den nächsten Tagen für hohe Waldbrandgefahr.  In Brandenburg wächst auf rund ein Drittel der Fläche Wald. Wegen der vielen Kiefern, geringen Niederschlägen und leichten Sandböden gilt Brandenburg als das Land mit der höchsten Waldbrandgefährdung. dpa

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.