• Bilanz des Wochenendes: Knapp 400 Unfälle in Brandenburg - 67 Verletzte

Bilanz des Wochenendes : Knapp 400 Unfälle in Brandenburg - 67 Verletzte

Hunderte Male krachte es am letzten Wochenende vor Weihnachten auf Brandenburgs Straßen. Im Kreis Oder-Spree wurde ein Kleinkind bei einem Unfall verletzt.

Sophia Förtsch Oliver von Riegen
Am letzten Wochenende vor Weihnachten kam es wieder zu zahlreichen Unfällen.
Am letzten Wochenende vor Weihnachten kam es wieder zu zahlreichen Unfällen.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Bei insgesamt 406 Verkehrsunfällen sind am Wochenende auf brandenburgischen Straßen 67 Menschen verletzt worden. Ums Leben kam dabei niemand, wie ein Sprecher der Polizei Brandenburg am Montag mitteilte. Demnach waren von den 406 Unfällen 343 mit Sachschäden und die restlichen 63 mit Personenschäden.

Am Samstag sind bei einem missglückten Überholmanöver in der Nähe von Briesen (Mark) im Landkreis Oder-Spree ein Autofahrer und sein eineinhalb Jahre alter Enkel verletzt worden. Beide seien zwischen Biegen und Dubrow als letzte einer Kolonne von drei Fahrzeugen hinter einem Betonmischer hergefahren, berichtete die Polizei. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Der 53 Jahre alte Fahrer habe zum Überholen angesetzt, aber wegen tief stehender Sonne und Nebels nicht gesehen, dass der Lastwagen nach links abbiegen wollte. Er fuhr mit dem Auto in den Heckbereich des Betonmischers. Sein Enkel kam in ein Krankenhaus. Die beiden anderen Fahrzeuge wurden nicht beschädigt. (dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.