• Betrunken in Streit geraten: Brandenburgerin sticht auf Bekannten ein

Betrunken in Streit geraten : Brandenburgerin sticht auf Bekannten ein

Betrunken sind in Brandenburg ein Mann und eine Frau in Streit geraten. Die Situation eskalierte. Am Ende kamen beide in die Klinik.

Christian Müller
Nach einem Streit wurden die Einsatzkräfte in den Brandenburger Stadtteil Hohenstücken gerufen.
Nach einem Streit wurden die Einsatzkräfte in den Brandenburger Stadtteil Hohenstücken gerufen.Foto: dpa

Brandenburg - Eine betrunkene Frau hat am Sonntagabend in Brandenburg auf einen 47 Jahre alten Bekannten eingestochen. Der ebenfalls stark alkoholisierte Mann kam ins Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen schwebt das Opfer nicht in Lebensgefahr. 

Wie die Polizei mitteilte, hatte der 47-Jährige seine Bekannte (40) im Stadtteil Hohenstücken besucht. Es wurde getrunken, dann kam es zum Streit. Der Grund für die Auseinandersetzung ist nach Polizeiangaben unklar. 

Mann beleidigte Polizisten und Rettungskräfte

Ehe die 40-Jährige mit einem Küchenmesser ihrem Besucher in den Unterbauch stach, hatte der Mann der Gastgeberin mehrfach ins Gesicht geschlagen. Dabei erlitt die Frau Kopfverletzungen, die in einer Klinik behandelt wurden. Das Küchenmesser stellte die Polizei sicher.

Ein Atemalkoholtest ergab bei der Frau einen Wert von 2,6 Promille. Der Mann verweigerte einen Test. Stattdessen beleidigte er die Polizisten und die alarmierten Rettungskräfte. Blutproben wurden angeordnet.