• Tesla-Gigafactory: Elon Musk besucht Baustelle in Grünheide
Update

Besuch bei der Gigafactory : Elon Musk auf Tesla-Baustelle in Grünheide

Elon Musk ist derzeit auf Deutschland-Tour. Am Donnerstag hat der Tesla-Chef die Baustelle der Gigafactory in Grünheide besucht. Er zeigte sich angetan: "Deutschland rocks", so Musk. 

Elon Musk bei seiner Ankunft auf der Tesla-Baustelle in Grünheide.
Elon Musk bei seiner Ankunft auf der Tesla-Baustelle in Grünheide.Foto: Sebastian Gabsch

Grünheide - Tesla-Chef Elon Musk ist am Donnerstagmittag zum erwarteten Besuch auf dem Gelände der Gigafactory in Grünheide in Brandenburg (Landkreis Oder-Spree) eingetroffen. 

Nachdem er Musk am Mittwochnachmittag mit Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (beide SPD) getroffen hatte, machte sich der 49-Jährige heute selbst ein Bild vom Fortschritt auf der Baustelle. Zu besichtigen gibt es bereits jede Menge, die Bauarbeiten kommen zügig voran, der Rohbau der Halle für die "Drive Unit“ steht bereits.

Bei seiner Ankunft in Grünheide wurde Elon Musk von vielen Pressevertretern erwartet.
Bei seiner Ankunft in Grünheide wurde Elon Musk von vielen Pressevertretern erwartet.Foto: Sebastian Gabsch

Elon Musk lobte bei seiner Ankunft den Wirtschaftsstandort Deutschland und zeigte sich angetan vom Baufortschritt seiner Fabrik. Möglicherweise ist das Werk in Brandenburg schneller fertig als jenes in Shanghai - Tesla hat die Fabrik dort in elf Monaten hochgezogen.

So schnell wie möglich fertig werden

Das Rekordtempo beim Bau der vierten Gigafabrik von Tesla begründet Musk damit, dass der Übergang zu erneuerbaren Energien in der Welt so schnell wie möglich erfolgen muss. Er dankte den beteiligten Baufirmen für die Leistung, für die Perfektion. Deutschland sei großartig ("Deutschland rocks"), so der Unternehmer. Er kündigte zudem an, dass später in Grünheide eine Batteriezellenfertigung und anderes folgen soll. 

Musk hob am Donnerstag hervor, dass durch die Ansiedlung des Unternehmens eine Vielzahl von Arbeitsplätzen entstehen werden. Es sei zudem geplant, dass auch Angestellte von weiter weg, beispielsweise aus Berlin, bequem ihren Arbeitsplätze mit dem Zug oder mit dem Pkw erreichen werden.

Auch Selfie-Wünscher erfüllte Elon Musk.
Auch Selfie-Wünscher erfüllte Elon Musk.Foto: Sebastian Gabsch

Und als Zeichen der guten Nachbarschaft sprach er bereits eine Einladung aus: Im kommenden Jahr, wenn die Fabrik dann fertig ist und eröffnet wird, werden alle Anwohner zu einer Eröffnungsparty geladen. Es wird ein Familienereignis, aber natürlich dürfe auch ein Rave nicht fehlen, so Musk. Er kündigte zudem an, beim nächsten Besuch in Grünheide seinen im Sommer geborenen Sohn mitzubringen.

Ab Juli nächsten Jahres sollen in Grünheide rund 500.000 Fahrzeuge im Jahr produziert werden. Seit Ende Mai hat Tesla in Brandenburg die Zulassung für Fundamentarbeiten. Noch baut Tesla auf eigenes Risiko mit vorläufigen Teilgenehmigungen, das abschließende grüne Licht des Bundeslandes steht aus.  (mit dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.