Brandenburg : AfD-Fraktion schließt Stefan Hein aus

Potsdam - Die Landtagsfraktion der brandenburgischen Alternative für Deutschland (AfD) hat am Montag ihren bisherigen Abgeordneten Stefan Hein ausgeschlossen. Wie berichtet wirft sie ihm vor, dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ Falschinformationen über die eurokritische Partei und ihren Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland zugespielt zu haben. Die ursprünglich elfköpfige Fraktion hat damit nur noch zehn Mitglieder.

Wie berichtet ist Stefan Hein der Sohn von Gaulands Lebensgefährtin. Hein selbst hatte nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegen ihn seinen Mandatsverzicht gegenüber der Fraktion, nicht jedoch beim Landeswahlleiter erklärt. In der vergangenen Woche kündigte er dann überraschend an, doch den Landtagssitz zu übernehmen. Der 39-Jährige wird dem Parlament künftig als Fraktionsloser angehören. dpa, PNN