• Grüne wollen Frauentag als Feiertag auch in Brandenburg

8. März : Grüne wollen Frauentag auch in Brandenburg als Feiertag

In Berlin ist der Frauentag nun gesetzlicher Feiertag. Den wollen die Grünen auch für Brandenburg. 

In Berlin ist der 8. März ein Feiertag. In Brandenburg nicht.
In Berlin ist der 8. März ein Feiertag. In Brandenburg nicht.Foto: Jens Wolf/dpa

Potsdam - Brandenburgs Grüne fordern einen gesetzlichen Feiertag zum Frauentag auch in Brandenburg. „Berlin ist mit der Aufwertung des Frauentags zum Feiertag ein großer Wurf in Hinblick auf die Wertstellung von Frauen gelungen. Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen“, teilt Alexandra Pichl, die frauenpolitische Sprecherin des Brandenburger Landesverbandes von Bündnis 90/Die Grünen, am Donnerstag mit. „Um die Leistungen von Frauen in der Gesellschaft angemessen zu würdigen, fordern wir, dass der Internationale Frauentag auch in Brandenburg als gesetzlicher Feiertag eingeführt wird.“

Zwar sei in Brandenburg schon einiges auf den Weg gebracht worden. Pichl hebt das neue Paritätsgesetz hervor, das Brandenburg als erstes Bundesland auf Initiative der Grünen im Januar verabschiedete.  In Brandenburg sollen alle Parteien demnach gesetzlich verpflichtet werden, ab 2020 bei der Aufstellung von Landeslisten für Landtagswahlen eine Frauenquote von 50 Prozent einzuhalten.

Frau sein heißt für mich...
Annalena Baerbock: Frau sein heißt für mich, auch mal samstagabends, mit Chips auf dem Schoß, Fußball gucken. Annalena Baerbock ist Bundesvorsitzende der GrünenWeitere Bilder anzeigen
1 von 25Foto: dpa
07.03.2019 10:04Annalena Baerbock: Frau sein heißt für mich, auch mal samstagabends, mit Chips auf dem Schoß, Fußball gucken. Annalena Baerbock...

„Dennoch bleibt in Brandenburg wie in Berlin noch viel bei der Gleichberechtigung zu tun“, so Pichl. Als Beispiele nennt sie unter anderem die Angleichung der Löhne von Männern und Frauen und die bessere Entlohnung der Pflegekräfte.

Umfrage: Mehrheit will Frauentag als Feiertag

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger ist dafür, den Internationalen Frauentag am 8. März zum gesetzlichen Feiertag zu erklären. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes YouGov im Auftrag des Redaktionsnetzwerks Deutschland. 

Danach würden 54 Prozent der Befragten gern dem Beispiel Berlins folgen, 34 Prozent sprachen sich dagegen aus. In der Hauptstadt ist der Frauentag an diesem Freitag zum ersten Mal Feiertag, als erstes Bundesland überhaupt hat Berlin diesen neuen arbeitsfreien Tag eingeführt. (mit dpa)