Brandenburg : 46 Arztsitze in Brandenburg frei

Potsdam - Im Land Brandenburg waren Stand 31. Dezember 46 Arztsitze nicht besetzt – und nicht wie berichtet 46 Prozent der Sitze. Darauf weist das Gesundheitsministerium hin. Aus der Antwort des Ministeriums auf eine parlamentarische Anfrage ergebe sich, dass über alle Arztgruppen hinweg für einen Versorgungsgrad von 100 Prozent insgesamt 3204,3 Arztsitze besetzt sein müssten. Richtig sei, dass mit Stand 31. Dezember 2017 im Land Brandenburg nur 46 Arztsitze frei waren, um diese 100 Prozent zu erreichen. Damit waren also nur 1,44 Prozent aller Arztsitze nicht besetzt.

Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke): „Die Ärzteversorgung ist ein ganz wichtiges Thema. Es ist richtig, dass in allen Bundesländern Ärztinnen und Ärzte gesucht werden.“ Der Bedarf an medizinischen Fachkräften steige in allen Bereichen deutlich. „Brandenburg befindet sich da in einem harten Wettbewerb“, so Golze. Aber Brandenburg habe eine gute Ärzteversorgung. Nach Angaben der Landesärztekammer waren Ende 2017 im Land 9929 Ärzte berufstätig. Das waren 2,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. „Dieser Anstieg ist positiv“, so Golze. mak

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!