19.06.2018, 23°C
  • 12.03.2018

Unglück bei Kathmandu: Mindestens 39 Tote bei Flugzeugabsturz in Nepal

Rettungskräfte stehen auf dem Flughafen neben einer abgestürzten Maschine. Foto: Niranjan Shreshta/dpa

Ein Passagierflugzeug aus Bangladesch ist beim Landeanflug auf die nepalesische Hauptstadt Kathmandu abgestürzt. Von den 67 Menschen an Bord konnten 17 gerettet werden.

Bei einem Flugzeugunglück auf dem Flughafen der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu sind am Montag mindestens 39 Menschen ums Leben gekommen. 31 Leichen seien in den Trümmern gefunden worden und acht Schwerverletzte im Krankenhaus gestorben, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Maschine mit 67 Menschen an Bord kam aus Bangladesch. Sie war beim Landeanflug abgestürzt und hat Feuer gefangen. Rettungsteams sind im Einsatz, um den Brand zu löschen und die Passagiere zu bergen.

Unklar war zunächst, ob weitere Menschen das Unglück überlebt haben. Das Wrack der Maschine brannte nach dem Absturz. "Wir versuchen das Feuer unter Kontrolle zu bringen", sagte ein Flughafensprecher. Die Maschine flog im Auftrag der US-Bangla Airlines. Der Flughafen wurde komplett geschlossen. (Reuters, AFP, dpa)

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!