21.08.2018, 23°C
  • 16.05.2018

Berlin hält Hamas Anstachelung zur Gewalt vor

Berlin - Nach den tödlichen Konfrontationen an der Grenze zwischen Israel und dem Gaza-Streifen hat die Bundesregierung die israelischen Streitkräfte aufgerufen, beim Einsatz von Gewalt verhältnismäßig vorzugehen. „Die israelische Regierung hat das Recht und sie hat die Pflicht, sowohl (...) die Sicherheit ihrer Bürger als auch die Sicherheit ihrer Grenzen zu schützen“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstag in Berlin. Er warf zugleich der im Gaza-Streifen herrschenden Hamas Anstachelung der Gewalt vor: „Jeder hat das Recht auf friedlichen Protest“, sagte er. „Aber genauso klar ist, dass dieses Recht auf friedlichen Protest nicht missbraucht werden darf, um Gewalt anzustacheln. Die Hamas legt es auf eine Eskalation der Gewalt an, das ist zynisch.“dpa

6

  • Erschienen am 16.05.2018 auf Seite 01

Social Media

Archiv

Kaufda

Ein Service von
Angebote und Prospekte von kaufDA.de

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!