26.05.2018, 25°C
  • 13.02.2018

Seiteneinsteiger müssen Geld zurückzahlen

Potsdam - Brandenburger Seiteneinsteiger ohne Lehramtsabschluss, die Anfang des Schuljahres irrtümlich in höhere Gehaltsstufen eingruppiert wurden, müssen Geld zurückzahlen. Im Schnitt geht es um 300 Euro monatlich. Das Bildungsministerium spricht von einem gängigen Verfahren. Um die Lehrer schnell ins System zu bringen und keinen Unterrichtsausfall zu riskieren, sei von den Schulämtern zunächst eine Eingruppierung auf Grundlage des Tarifvertrags vorgenommen worden. Das Ministerium prüfe dann binnen sechs Monaten, ob die Seiteneinsteiger tatsächlich die nötige Qualifizierung mitbringen. Notfalls würden die Arbeitsverträge korrigiert – sowohl nach unten als auch nach oben, so Ministeriumssprecher Ralph Kotsch. Wie viele Lehrer betroffen sind, könne er nicht sagen. mak

  • Erschienen am 13.02.2018 auf Seite 01

Social Media

Archiv

Kaufda

Ein Service von
Angebote und Prospekte von kaufDA.de

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!