23.10.2017, 12°C
  • 07.10.2017

Madrid fordert Neuwahlen in Katalonien

Madrid - In der Katalonien-Krise hat sich die spanische Regierung für Neuwahlen in der nach Unabhängigkeit strebenden Region ausgesprochen. Es müsse der „Bruch“ zwischen Madrid und Barcelona gekittet werden, sagte Regierungssprecher Íñigo Méndez de Vigo am Freitag nach einer Kabinettssitzung. Dies könne über Regionalwahlen in Katalonien geschehen. Zuvor hatte es mögliche Anzeichen einer Entspannung im Konflikt zwischen der Zentralregierung und der Regionalregierung gegeben. So entschuldigte sich Madrid für die Verletzten durch Polizeigewalt beim Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien. Der Vertreter der spanischen Zentralregierung für Katalonien, Enric Millo, sagte, er „bedauere“ die Verletzungen und bitte im Namen der Polizisten um Entschuldigung. AFP

  • Erschienen am 07.10.2017 auf Seite 01

Social Media

Archiv

Kaufda

Ein Service von
Angebote und Prospekte von kaufDA.de

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!