14.12.2017, 4°C
  • 02.10.2017

Krampnitz: Baustart im Herbst 2018 Stadt hofft auf Förderung für Sozialwohnungen

Potsdam - Der erste Spatenstich für das neue Potsdamer Stadtviertel Krampnitz ist im Herbst in einem Jahr geplant. Dann soll mit den Erschließungsarbeiten für den Stadtteil begonnen werden, bestätigte der Chef des kommunalen Entwicklungsträgers (ETK) für das Viertel, Bert Nicke, auf PNN-Anfrage. Es würden etwa Leitungen gezogen sowie Straßen gebaut – parallel zu ersten Wohnungsbauten.

Schon in diesem Jahr sollen zudem einige völlig marode Wohnblocks abgerissen werden. Zudem habe das Land ebenfalls noch für dieses Jahr angekündigt, die Sanierung eines großen Umweltschadens auf dem Gelände zu beginnen, so Nicke. Als das Areal von den Sowjets noch als Kaserne genutzt wurde, waren dort fünf Tonnen des krebserregenden Reinigungsmittels Trichlorethen versickert. Trotz der Sanierung werden an dieser Stelle allerdings keine Wohnungen gebaut, hieß es.

Zugleich bestätigte die Potsdamer Stadtverwaltung, dass man sich beim Land um Fördermittel für Sozialwohnungsbau bewerben wolle. 20 Prozent der neuen Wohnungen in Krampnitz sollen demnach eine Mietpreisbindung erhalten. Insgesamt sollen in dem Viertel in den kommenden 15 Jahren bis zu 7000 Menschen angesiedelt werden. Ein städtebaulicher Wettbewerb, wie das Viertel genau aussehen soll, läuft bereits. Nach jahrelangen juristischen Auseinandersetzungen um Krampnitz war in diesem Jahr ein Durchbruch erzielt worden, auch mit Hilfe eines Großinvestors, der Deutsche Wohnen AG.

Bei der Erschließungen von Krampnitz sind Überraschungen möglich: Es sei mit archäologischen Zeugnissen aus der Ur- und Frühgeschichte zu rechnen, hieß es vom ETK. Vor Ort seien bereits geschützte Siedlungsreste bekannt, etwa aus der Jungsteinzeit. HK

  • Erschienen am 02.10.2017 auf Seite 01

Social Media

Archiv

Kaufda

Ein Service von
Angebote und Prospekte von kaufDA.de

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!