20.08.2018, 25°C
  • 09.04.2018
  • von Malte Lehming

Fußball-Bundesliga: Her mit den Play-offs!

von Malte Lehming

Meister, immer wieder Meister - und das soll spannend sein? Foto: Michaela Rehle, Reuters

Zum sechsten Mal in Folge wird der FC Bayern Fußball-Meister. Das ist dröge. Höchste Zeit für eine kleine Modus-Änderung mit K.o.-Runde. Ein Kommentar.

Der FC Bayern ist einsame Spitze. Mit 20 Punkten Vorsprung auf Schalke 04 steht der Verein zum sechsten Mal in Folge als Fußball-Meister fest. Spannend sind allenfalls noch die Kämpfe gegen den Abstieg. Für Fußballfans, die mit dem Sport auch Nervenkitzel, Überraschung, Unberechenbarkeit verbinden, ist das recht dröge.


Folglich wird über die Einführung einer Play-off-Runde diskutiert. Gladbachs Manager Max Eberl hat sich dafür ausgesprochen, andere sind dagegen, darunter Bayerns Präsident Uli Hoeneß. Die Münchner Dominanz sei ein Produkt harter Arbeit, sagte er in der „Süddeutschen Zeitung“. „Jetzt die Regeln ändern, nur weil die anderen nicht so leicht mitkommen, und damit sie wieder wettbewerbsfähig sind? Das kann es ja wohl nicht sein. Das wäre einfach total unfair.“

Kennen wir nicht, wollen wir nicht

Na klar, im Eishockey, Volleyball und Basketball geht’s total unfair zu. Da wird Leistung nicht belohnt, sondern die Tagesform. Da regiert der Zufall, und ein Spektakel wie den Superbowl der National Football League (NFL) braucht der deutsche Fußball schon gar nicht. Stetig muss Klasse sich beweisen. So denken Hoeneß und andere Traditionalisten: Kennen wir nicht, wollen wir nicht, haben wir nie so gemacht. Punkt. Basta. Ende der Debatte.


Dabei wäre ein leicht veränderter Modus mit K.o.-Runde genau richtig. Am Ende der Saison müssten dann einige Mannschaften ein paar Extra-Runden drehen, aber die Sommerpause dauert in diesem Jahr gut dreieinhalb Monate, da dürfte ein überschaubarer zusätzlicher Aufwand nicht zu viel verlangt sein – Champions League hin, WM her.


Die Zuschauer finanzieren den Fußball. Sie haben ein Recht auf Drama und Sensation. Die Münchner Roboter-Philosophie hat sich zu weit davon entfernt.

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!