24.11.2017, 13°C
  • 13.09.2017
  • von Stefan Hermanns

Europa League: Leeres Olympiastadion: Das ist peinlich

von Stefan Hermanns

Die Bundesliga-Spiele im Olympiasstadion sind gut besucht, bei Herthas Europa-League-Spiel gegen Athletic Bilbao werden die Ränge leerer sein. Foto: Rainer Jensen/dpa

Siebeneinhalb Jahre haben Hertha-Fans auf die Rückkehr in den Europapokal warten müssen. Und jetzt? Kommt keiner. Ein Kommentar.

Es gibt bestimmt viele gute Gründe, donnerstags, um 21.05 Uhr, nicht ins Olympiastadion zu gehen, um sich ein Fußballspiel anzusehen. Man kommt spät nach Hause, kann möglicherweise vor Aufregung nicht sofort einschlafen – und die Sonne scheint an einem Septemberabend um neun ganz sicher auch nicht durchs Marathontor.

Alles verständlich, alles schlüssig – wenn man kein Fußballfan ist. Und davon gibt es unter den Anhängern von Hertha BSC offenbar viel zu viele. Fan kommt von fanatisch. Und fanatisch sind Menschen, die Dinge tun, die sich eben nicht nur rational erklären zu lassen. Unter der Woche zum Beispiel mal um zwei nach Hause zu kommen, obwohl man morgens um sechs wieder auf Arbeit sein muss.

Siebeneinhalb Jahre haben Herthas Anhänger auf die Rückkehr in den Europapokal warten müssen; sie haben in dieser Zeit viel gelitten, zwei Abstiege überstanden, und sie haben sich auch hingebungsvoll gefreut, als die Mannschaft im Mai die Qualifikation für die Europa League geschafft hat. Oder muss man heute sagen: Sie haben so getan, als freuten sich.

Es geht um den Gruppensieg

An diesem Donnerstag geht es los. Athletic Bilbao kommt, der Vierte der Primera Division. Eine Mannschaft, die kicken kann. Es geht schon um den Gruppensieg. Für jeden Hertha-Fan gibt es also gute Gründe, dabei zu sein, sich an dem ungewohnten Wettbewerb zu erfreuen, die eigene Mannschaft zu unterstützen. Aber wenn es gut läuft, werden 25 000 Zuschauer im Olympiastadion sein, eher weniger. Und das, obwohl Hertha die Tickets zu Dumpingpreisen verramscht.

Sorry, das ist echt peinlich!

So peinlich wie manche Ausflüchte, warum man diesmal leider nicht dabei sein kann. Nächsten Mittwoch, wenn Hertha ein x-beliebiges Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen bestreitet, werden mindestens 10 000 Zuschauer mehr kommen als gegen Bilbao. Wahrscheinlich weil die Begegnung 35 Minuten früher anfängt.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!