17.10.2017, 21°C
  • 04.04.2015

Babelsberg am Ostermontag bei Hertha II Schönwälder zurück in die Start-Elf?

Buchstäblich vom Winde verweht wurde die englische Woche für den SV Babelsberg 03, nachdem das Halbfinale im Fußball-Landespokal am vergangenen Mittwoch wegen des Orkans abgesagt wurde. Einen neuen Termin für das Spiel gegen Energie Cottbus gibt es noch nicht. Im Regionalliga-Alltag ertönt der nächste Anpfiff indes Ostermontag: Dann wartet die U23 von Hertha BSC auf die Blauweißen aus Babelsberg (14 Uhr).

Beide Teams stagnieren in der Tabelle. Herthas Zweite ist seit fünf Spieltagen Sechster, Babelsberg rangiert auf Platz neun. Nach drei Unentschieden in Folge sieht sich Nulldrei bereit für einen Sieg – es wäre der erste im laufenden Kalenderjahr.

Für einen wird die Partie zu einer besonderen Nachweisprobe seines aktuellen Leistungsstandes: SVB-Kapitän Christian Schönwälder fand sich nach seiner Gelbsperre in Jena vor zwei Wochen auch vor Wochenfrist gegen den BFC zunächst auf der Bank wieder. „Das hat mich schon überrascht“, sagt der Innenverteidiger. Doch SVB-Trainer Cem Efe bevorzugte den aufstrebenden Laurin von Piechowski sowie die beiden Routiniers Ugurtan Cepni und Julian Prochnow in der Viererkette. Erstmals in der Rückrunde blieb der SVB beim 0:0 in der Vorwoche ohne Gegentor. Prochnow ist nach seiner Gelb-Roten Karte vom vergangenen Samstag gegen Hertha II jedoch gesperrt, sodass Schönwälder zurück in die Startelf rücken dürfte. „Grundsätzlich kommen wir wieder in Fahrt und finden zu der Leistungsstärke der Hinrunde zurück“, meint der Kapitän. Manko sei die Chancenverwertung. „Wir müssen unsere Möglichkeiten einfach nutzen“, so Schönwälder. In der Hinrunde gegen Hertha II hat das gut geklappt: 3:0 gewann der SVB. pek

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!