27.06.2017, 21°C
  • 31.12.2014

Fünfkämpferin Anna Matthes, Bronzemedaille bei den Youth Olympic Games

Ein Jahr voller Überraschungen liegt hinter Anna Matthes. „Allein schon die Qualifikation für die Youth Olympic Games war überraschend“, blickt die Potsdamer Fünfkämpferin auf den Jahresanfang zurück. Mit einer Platzierung unter den Top 15 hatte sie geliebäugelt und nach einer überragenden Leistung sogar den Sprung auf das Bronzetreppchen geschafft. „Es ist schön, wenn sich das viele harte Training auch in Erfolgen auszahlt“, meint Matthes, die vor allem vielen Erfahrungen bei den Olympischen Jugendspielen als eine der jüngsten Starterinnen gegen die ältere und internationale Konkurrenz sammeln konnte. „Anna ist eine sehr ehrgeizige Sportlerin, die im letzten Jahr einen riesigen Sprung gemacht hat“, schätzt Trainerin Claudia Adermann die Entwicklung des Nachwuchstalents. „Im nächsten Jahr wird es darauf ankommen, dass sie die hohe Belastung verkraftet und sie diese großen Schritte nicht zu frühzeitig macht.“ Dann könne sie auch wieder liebäugeln – diesmal mit Olympia 2020.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!