24.04.2017, 12°C
Themenschwerpunkt:

SV Babelsberg 03

  • 21.03.2014
  • von Peter Könnicke, Ingmar Höfgen

SV Babelsberg 03 vs. Union II: Albrechts Blitz-Tor reichte nicht

von Peter Könnicke, Ingmar Höfgen

Foto: Jan Kuppert

Es fing so hoffnungsvoll an - mit einem Tor durch Albercht schon in der ersten Minute. Doch dann verlor der SV Babelsberg gegen Union II mit 1:3,

Potsdam - Ein Blitz-Führungstor und ein leidenschaftlicher Auftritt haben für den SV Babelsberg 03 am Ende nicht gereicht: Mit 1:3 (1:2) unterlagen die Regionalliga-Fußballer am gestrigen Freitagabend vor 2323 Zuschauern Union Berlin II. Erstmals nach drei Spielen ohne Niederlage blieben die Nulldreier damit ohne Zähler.

Dabei hatten die Babelsberger gegen die offensivstarken Gäste einen optimalen Start erwischt. Vom Anstoß kam der Ball zu Severin Mihm, dann zu Lucas Albrecht, der nach wenigen Sekunden zur 1:0-Führung traf. „Vier Sekunden“, verkündete der Stadionsprecher stolz, aber auch, wenn es einige Sekunden mehr waren – die Gäste, immerhin Vierter der Tabelle, wirkten geschockt.

Nach einer Viertelstunde erwies sich der Zweitliga-Reserve aus Berlin-Köpenick ebenso effizient. Bei ihrer ersten sehenswerten Kombination bremste der Nulldreier Lovro Sindik Union-Stürmer Steven Skrzybski im Strafraum. Nicht jeder im Stadion sah es als Foulspiel, Schiedsrichter Andreas Becker aus Kritzmow entschied dennoch auf Elfmeter, den David Hollwitz sicher verwandelte. Drei Minuten später verpasste Christopher Blazynski die Chance zum 2:1.
In der ausgeglichenen Partie, in der Babelsberg die spielerischen Vorteile von Union durch Einsatz und Laufbereitschaft ausglich, sorgte schließlich Tim Oschmann für das 1:2. Nach einer unglücklichen Abwehraktion Julian Prochnows zog er aus 20 Metern unhaltbar ab. Der SVB setzte nach der Pause alles auf eine Karte, wechselte mit Kai Druschky und Dennis Lemke zwei Stürmer ein, hatte durch Heiko Schwarz, Prochnow, Enes Uzun und Druschky zahlreiche Chancen. Aber alle fanden in Torwart Sebastian Patzler ihren Meister. Jack Krumnow setzte mit dem 1:3 den Schlusspunkt.


SVB: Gladrow; Zimmer, Hebib, Prochnow, Mihm; Sindik, Schwarz (70. Lemke); Uzun, Blazynski, Maaß (60. Druschky); Albrecht
Union II: Patzler; Zolinski, Stuff, Reimann; Oschmann (62. Giese), Zejnullahu, Jopek, Mlynikowski, Skrzybski (77. Wedemann); Hollwitz, Uzan (87. Krumnow)

Tore: 1:0 Albrecht (1.), 1:1 Hollwitz (15., Foulelfmeter), 1:2 Oschmann (32.), 1:3 Krumnow (90.+3).


Social Media

Umfrage

Sollten die Mund-Pissoirs in einem neuen Potsdamer Club abgerissen werden? Stimmen Sie ab!