29.03.2017, 14°C
  • 25.11.2013

Auswärtsbeste

SVB 03 II siegt 5:1 in Hennigsdorf

Mit einem ungefährdeten 5:1 (1:1)-Erfolg beim FC 98 Hennigsdorf konnte die zweite Mannschaft des SV Babelsberg 03 am Sonnabend ihre bemerkenswerte Auswärtsbilanz weiter aufbessern. In der Auswärtstabelle der Brandenburg-Liga liegen die Schützlinge von Matthias Stuck mit vier Siegen und einem Unentschieden auf dem ersten Tabellenplatz – auf der heimischen Sandscholle stehen dagegen sechs Niederlagen zu Buche.

Nach den Ausfällen von Benedikt Bundschuh und Ramy Raychouni lief als einzige Sturmspitze erstmals Enes Uzun auf. Der in der Jugend für den VfL Wolfsburg und den VfL Bochum aktive, zuletzt nach einer langwierigen Verletzung vereinslose Uzun wurde in den folgenden neunzig Minuten zu einer der zentralen Figuren auf dem Platz, traf zweimal und bereitete das 1:1 vor. Auf dem holprigen Platz nutzten die Platzherren ihre erste Gelegenheit zum 1:0 durch Berrahma (21.). Die Nulldreier zeigten jedoch Charakter und drängten umgehend auf den Ausgleich. Nach Schüssen von Sascha Herbst (23.), Uzun (26.) und Jonas Schmidt (30.) köpfte Tom Kantak einen von Uzun getretenen Freistoß am langen Pfosten zum 1:1 ein (35.). Auf der Gegenseite vergab Berrahma noch zweimal aus aussichtsreicher Position (38., 41.).

Im zweiten Durchgang dominierten die Nulldreier, Herbst und Neuschäfer-Rube räumten im Mittelfeld alles ab und ließen die einfallslosen Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Mit klugen Pässen wurden die Offensivkräfte in Szene gesetzt. Erst tankte sich Uzun nach Zuspiel von Herbst in den Strafraum, tanzte seinen Gegenspieler aus und vollendete zum 1:2 ins lange Eck (54.). Dann erzielte Dogmin Kim das 1:3 (60.). Nach dieser Vorentscheidung trafen Uzun nach Vorarbeit von Herbst (72.) und Philipp Schröter (79.) zum Endstand. R. S.

SVB 03 II: Zuch; Knoblauch, Kantak, J. Schmidt, Fuchs; Herbst (75. Agwaze), Neuschäfer-Rube; Kim (69. Schröter), Mazar (82. De-Camp), Käpnick; Uzun.

Social Media

Umfrage

Sollten die Mund-Pissoirs in einem neuen Potsdamer Club abgerissen werden? Stimmen Sie ab!