23.06.2017, 21°C
  • 18.10.2013
  • von Ralf Schöfski

Die nächste Auswärtshürde

von Ralf Schöfski

SV Babelsberg 03 II gastiert bei Stahl Brandenburg

Fußball-Brandenburgligist SV Babelsberg 03 II gastiert am Samstag um 14 Uhr beim FC Stahl Brandenburg. Für die Stahlwerker, in der vergangenen Saison erst in allerletzter Minute durch einen 4:-Erfolg auf der Babelsberger Sandscholle dem Abstieg entronnen, ist auch in der laufenden Saison der Klassenerhalt das Maximalziel. Gegenwärtig rangieren die Brandenburger auf Platz 11 und damit über dem Abstiegskeller; sechs der sieben bisherigen Saisonpunkte wurden dabei auf heimischem Terrain erzielt. Nach drei Unentschieden gelang daheim zuletzt ein glatter 4:0-Sieg gegen Miersdorf/Zeuthen.

Für Tabellen-Schlusslicht SVB II gilt es morgen, gegen einen unmittelbaren Kontrahenten im Abstiegskampf in die Erfolgsspur zurückzufinden und möglichst den dritten Saisonerfolg zu landen. Kein leichtes Unterfangen, denn in den letzten vier Begegnungen beider Teams ging Stahl immer als Gewinner vom Feld. Verzichten müssen die Nulldreier diesmal auf Dennis Knoblauch, der nach seiner Roten Karte in Miersdorf für zwei Spiele gesperrt wurde. Reservetrainer Matthias Stuck erhofft sich von seinen Jungs vor allem im Angriff eine Steigerung: „Wir müssen vorn explosiver spielen und mal weiter als bis 20 Meter vor das Tor kommen.“ Ralf Schöfski

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!