29.04.2017, 10°C
  • 07.10.2013
  • von Ralf Schöfski

Niederlage beim Schlusslicht

von Ralf Schöfski

Durch eine 0:2-Niederlage beim bisherigen Tabellenschlusslicht Eintracht Miersdorf/Zeuthen hat die Babelsberger Reserveelf am Wochenende die rote Laterne in der Fußball-Brandenburgliga übernommen. Beiden Teams merkte man deutlich den Druck an und es entwickelte sich eine zerfahrene Partie. Die Babelsberger waren zunächst etwas aktiver, blieben jedoch erfolglos. In Halbzeit zwei investierte die Heimelf mehr in die Offensive. Beim 1:0-Führungstreffer legte Kämke sich den Ball maßgenau zurecht und zog aus der Drehung ab (71.). Wenig später sah der Babelsberger Dennis Knoblauch nach einem völlig überflüssigen Foul die Rote Karte (73.). Ein Konter kurz vor ultimo über rechts, den Meinert freistehend einschob, bedeutete die endgültige Entscheidung (89.). Ralf Schöfski

Babelsberg II: Zuch; Maaß, J. Schmidt, Herbst, Fuchs; Soine, Bundschuh (85. Kinsky); Kim (61. Raychouni), Mazar (77. Cakmak), Knoblauch; Makangu.

Social Media

Umfrage

Sollten die Mund-Pissoirs in einem neuen Potsdamer Club abgerissen werden? Stimmen Sie ab!