24.11.2017, 13°C
Themenschwerpunkt:

SV Babelsberg 03

  • 18.08.2013
  • von Ingmar Höfgen

Regionalliga-Spitze: SV Babelsberg 03 siegt 2:1 gegen Zwickau

von Ingmar Höfgen

Trotz Nebel: Der SVB kämpft erkämpft sich mit dem dritten Sieg im dritten Spiel die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost. Foto: Manfred Thomas

Wieder Pyrotechnik im Karl-Liebknecht-Stadion: Am Ende gelang dennoch der dritte Sieg im dritten Spiel.

Dank eines verdienten 2:1 (1:1)-Sieges gegen den FSV Zwickau führt der SV Babelsberg 03 überraschend die Tabelle der Regionalliga Nordost an. Davy Frick hatte die Gäste nach 35 Minuten mit 1:0 in Führung gebracht. Daniel Becker in der 40. und Severin Mihm in der 69. Minuten drehten vor 2676 Zuschauern das Spiel zugunsten der Hausherren. Der im Sommer aus der dritten Liga abgestiegene SVB ist damit nach drei Spieltagen als einzige Mannschaft der Liga noch ohne Punktverlust. Am kommenden Samstag tritt der SVB beim Tabellenzweiten Berliner AK an.

Pyrotechnik

Blau und weiß - auch in diesem Spiel zündeten die Ultras des SVB vor dem Anpfiff Pyrotechnik. Die Zwickauer Fans legten später nach. Ihre Nebeltöpfe verrauchten das Spielfeld, als ihre Mannschaft auf das 2:2 drängte (76.) und das Spiel zwei Minuten unterbrochen wurde.

Polizei

Rund 20 Polizisten standen dieses Mal im leeren Block, der die Fanblocks voneinander trennt. Außerdem sicherten Ordner den Zaun des Gästeblocks ab. Fehlende Polizei wurde als Ursache dafür gesehen, dass sich vor zwei Wochen Leipziger und Babelsberger Fans prügeln konnten.

Strafe

2000 Euro Strafe soll der SVB für die Ausschreitungen und die Pyrotechnik zündelnden Fans im Heimspiel vor zwei Wochen gegen den 1. FC Lok Leipzig zahlen. Der Vereinprüft einen Widerspruch. Lok, dessen Fans in den Nulldrei-Block vordringen wollten, soll 2500 Euro zahlen.


Mehr dazu lesen Sie in der MONTAGSAUSGABE der POTSDAMER NEUESTEN NACHRICHTEN

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!