28.06.2017, 26°C
  • 11.07.2013

Lucas Albrecht stürmt weiter für den SVB 03 Heute Testspiel beim Oberligisten Waltersdorf

Foto: Andreas Klaer

Lucas Albrecht hat einen Zweijahresvertrag beim Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03 unterschrieben. Somit konnte der Verein einen weiteren Spieler halten, der den Nulldreiern bereits in der vergangenen Saison zur Verfügung stand. „Als ich von Hansa Rostock in der Winterpause nach Babelsberg wechselte, hatte ich mir vorgestellt, viel mehr zum Einsatz zu kommen“, erzählt der 22-Jährige. „Aber meine langwierige Meniskusverletzung machte mir einen Strich durch die Rechnung. Jetzt bin ich wieder fit und möchte lieber in der Regionalliga viele Spiele absolvieren, als in der Dritten Liga oftmals auf der Bank zu sitzen.“ Vor allem das Toreschießen hat sich der Stürmer als Ziel gesetzt, und er geht mit einem guten Gefühl in die neue Saison. „Die Mannschaft passt – fußballerisch und charakterlich. Das hat mich letztlich auch zum Bleiben bewogen. Ich wohne ja inzwischen in Potsdam, bislang noch in einer WG, und suche mir jetzt eine eigene Wohnung. Ich brauche ein vertrautes Umfeld.“

In den vergangenen Spielen konnte Albrecht noch nicht eingesetzt werden; sein erstes wird das heutige Match beim Oberligisten RSV Waltersdorf (18.30 Uhr) sein. „Ein ernst zu nehmender Gegner“, sagt SVB-Trainer Cem Efe. „Wir werden sehr auf unsere Laufwege achten müssen.“ Das Ergebnis sei wie bei jedem Testspiel eher nebensächlich. Die Spieler müssten sich allein auf ihren Positionen verstärken. Während das in der Offensive schon gut klappt, besteht im Defensivbereich noch Bedarf.

Mit der Verpflichtung Albrechts hat der SVB jetzt 18 Spieler in seinem Kader, der insgesamt 20 Kicker (18 Feldspieler/zwei Torwarte) umfassen soll. Derzeit bemüht sich der Verein um die Verpflichtung des Mittelfeldspielers Kim Dong Min, für den als Südkoreaner jedoch noch eine Aufenthaltsgenehmigung erforderlich ist. „Außerdem suchen wir noch einen Abwehrspieler, dann wären wir komplett“, sagt der Sportliche Leiter Almedin Civa. Einen größeren Kader hält er nicht für erforderlich. „Zum einen haben wir in der Regionalliga nur 30 Spiele, zum anderen sollen auch einige Nachwuchsspieler ins Training eingebunden und längerfristig für die nächste Saison aufgebaut werden.“ Jetzt sollen Armin Schmidt, Markus Fuchs und Torwart Marco Flügel von den A-Junioren bei Cem Efe mittrainieren. H. M./M. M.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!