17.08.2017, 25°C
Themenschwerpunkt:

SV Babelsberg 03

  • 26.06.2013

SV Babelsberg trifft auf FC St. Pauli: Treffen der Kiezkicker

FC ST. Pauli trifft auf Babelsberg 03. Foto: dpa

Der SV Babelsberg 03 empfängt heute den FC St. Pauli – die Fans verbindet eine Freundschaft.

René Kulke kann es kaum erwarten. Wenn der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli heute Abend um 20 Uhr beim aus der Dritten in die Regionalliga abgestiegenen SV Babelsberg 03 zu Gast ist, steht auch er wieder auf dem Zaun und heizt den Massen ein. „Es ist zwar nur ein Testspiel, aber gegen St. Pauli ist es immer etwas ganz Besonderes“, sagt der Mann, der seit Jahren die Auswärtsfahrten seines Vereins organisiert. Seit 20 Jahren, so erzählt er, gibt es gegenseitige Besuche – unter anderem auch beim traditionellen Fest „Der Ball ist bunt“. Beide Vereine eint eine linke Fanszene, im Nulldrei-Fanblock sind stets auch St. Pauli-Fans mit dem Totenkopf auf dem Shirt auszumachen, und auch bei den Auswärtsspielen, so weiß Kulke zu berichten, würden sich immer wieder Fans der Hamburger Kiez- Kicker im Babelsberger Block wiederfinden.

Und so wird es heute wie bereits im vergangenen Jahr auch diesmal wieder ein friedliches Fest. Und dafür hat der krisengebeutelte Absteiger viel auf die Beine gestellt. Vor dem Freundschaftsspiel werden ab 17 Uhr auf dem Nebenplatz des Karl-Liebknecht-Stadions gleich drei Bands für Stimmung sorgen. Eröffnet wird das kleine Festival von der Band Theresa Mountain: ein englisches Rock’n’Roll-Duo, dessen Frontmann Jacob Sweetmann gleichzeitig der Mitbegründer des englischsprachigen Fußball-Magazins „Do dice“ ist. Anschließend kommt Thees Uhlmann auf die Bühne: Der Exil-Hamburger, der derzeit an einem neuen Album arbeitet, legte für das Freundschaftsspiel eine Schaffenspause ein. Und schließlich gibt sich die Hamburger Punklegende Slime die Ehre.

„Die Mannschaft freut sich schon auf das Fest und natürlich auf das Spiel“, sagt Christoph Pieper, der seit Kurzem beim Hamburger Kiezverein als Pressesprecher das Sagen hat. „Vor allem Thees Uhlmann ist ja mit unserer Mannschaft sehr verbunden – auf ihn freuen wir uns besonders.“

Mit dem kompletten Kader wird St. Pauli allerdings nicht anreisen können. Mittelfeldspieler Dennis Daube hat sich einen Anriss im Außenband zugezogen und muss pausieren. Abwehrspieler Florian Mohr steckt nach einer Verletzung noch im Reha-Programm und Abwehrspieler Sebastian Schachten ist noch verletzt. „Dennoch werden wir mit einer schlagkräftigen Truppe nach Babelsberg kommen“, verspricht Christoph Pieper. Die neue Saison werden die Hamburger mit acht neuen Spielern in Angriff nehmen – ebenso viele verließen den Verein. Am heutigen Vormittag hat Trainer Michael Frontzeck noch eine Trainingseinheit verordnet – anschließend geht’s mit dem Mannschaftsbus nach Babelsberg. „Das Spiel wird bestimmt gut besucht sein“, hofft Pieper. „Schließlich haben wir auch viele Fans in Berlin und im Potsdamer Umland.“

Auf gut besuchte Ränge hofft auch Cem Efe, der mit seiner neu formierten Mannschaft gestern auf dem Nebenplatz des „Karli“ noch einmal ein Training absolvierte. Mit dabei war auch Jean-Marc Soine. Ihn verkündete der Verein gestern als weiteren Neuzugang für die Saison 2013/14. Der 187 cm große Mittelfeldspieler soll die Defensivabteilung des Kaders stärken und gilt als zweikampf- und kopfballstarker Perspektivspieler. Soine wechselt vom U 19-Regionalligakader von Tennis Borussia an den Babelsberg Park und erhielt einen Vertrag über drei Jahre. Der Verein will künftig kurzfristige Verträge vermeiden und auf eine längerfristige Zusammenarbeit bauen. (H. M.)

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!