29.06.2017, 23°C
  • 27.05.2013

Erfahrung siegt

Falkensee/Finkenkrug bezwang Babelsberg 03 II 5:0

Zwei grundverschiedene Fußballgenerationen standen sich auf dem Sportplatz Leistikowstraße in Falkensee gegenüber: Die gestandene Mannschaft des SV Falkensee/Finkenkrug traf auf die Reserveelf des SV Babelsberg 03, die sich fast vollständig aus A-Jugend-Spielern rekrutierte. Die Nulldreier wählten diese ungewohnte Startformation, um die Spieler der noch um die Meisterschaft spielenden A-Jugend-Mannschaft vor den entscheidenden restlichen Saisonpartien einem echten Härtetest zu unterziehen.

Für den Führungstreffer musste ein Strafstoß herhalten: Nach Foulspiel von Markus Fuchs an Kevin Nofz verwandelte Schwager sicher zum 1:0 (32.). Nach dem Wechsel merkte man den jungen Babelsberger Spielern vermehrt ihre Unerfahrenheit an und individuelle Fehler sorgten für die alsbaldige Entscheidung. Nach einem Stellungsfehler im Abwehrzentrum konnte Gouhari frei durchstarten – seinen überlegten Querpass schob Pavkovic unbedrängt zum 2:0 ein (50.). Kurz darauf entschied der Unparteiische nach einem Foulspiel von Michaelis erneut auf Elfmeter, Schwager traf platziert vom Punkt zum 3:0 (55.). Das 4:0 erzielte wiederum Schwager, der ein 30-Meter-Solo mit einem satten Schuss ins lange Eck abschloss (68.). Effektivität bewies schließlich auf der Gegenseite einmal mehr Kim Schwager. Nach einem Pass von Gouhari von der Grundlinie besorgte der Angreifer mit seinem 21. Saisontor den 5:0-Endstand (80.). R. Sch.

Babelsberg II: Zuch; Michaelis, Von-Piechowski, Kantak, Fuchs; A. Schmidt, Neuschäfer; Rube, Hausknecht, Lee, Ronis; Käpnick (53. Sellmann)

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!