17.08.2017, 25°C
Themenschwerpunkt:

SV Babelsberg 03

  • 02.05.2013
  • von Henner Mallwitz

Neuer SVB-Vorstand: Bloß kein „Hertha light“

von Henner Mallwitz

Vorstand, der nächste: Der SV Babelsberg 03 hat seit Donnerstagnachmittag einen neuen Vereinsvorstand. Nach turbulenten Wochen soll jetzt Stabilität geschaffen werden. Foto: dpa

Der SV Babelsberg 03 hat einen neuen Vorstand – mal wieder. Das Team um den Vorsitzenden Archibald Horlitz will dem Verein vor allem einen klaren Kurs verpassen.

Entspannt sahen sie aus, die Mitglieder des neuen Vorstands des SV Babelsberg 03, als sie sich gestern einmal mehr der Presse vorstellten. Da steckt der Fußball-Drittligist gerade nach dem mäßigen 1:1 gegen die Dortmunder Bundesliga- Reserve vom vergangenen Dienstag noch immer voll im Abstiegskampf, aber zumindest soll nun von der Vereinsspitze aus Ruhe ausgehen. Die Mannschaft, aber auch die Fans haben’s verdient – die vergangenen Monate glichen eher einer Berg-und-Tal-Bahnfahrt. Und die bekam nicht nur den Spielern nicht gut.

Nun sind sie also da, die Neuen. Archibald Horlitz wird dem Vorstand vorstehen und sein Mitstreiter Götz Schulze, mit dem er bereits den Notvorstand bildete, bleibt an seiner Seite. Regula Bathelt, die schon in den einstigen und schließlich für unwirksam erklärten Vorstand gewählt worden war, ist ebenso dabei, und mit Christian Lippold hat der neue Vorstand auch einen Vertreter, der besonders eng an der Babelsberger Fanszene dran ist. Und schließlich wird Harald Leek die Aufgabe des Schatzmeisters übernehmen. Vorerst zumindest. Denn noch in diesem Monat will der Vorstand einen Mann für diese Aufgabe berufen, der das langjährige Vereinsmitglied dann ablöst. „Wir sind sehr froh, dass Harald Leek die Aufgabe kommissarisch bis zu diesem Zeitpunkt übernimmt“, sagte Horlitz gestern und sprach von einer „logischen Folge“, die ihn bis zum jetzigen Punkt kommen ließ. „Ich stand dem Verein immer gern zur Verfügung“, sagt er. „Dann wurde ein Notvorstand gebraucht und diese Arbeit hat Götz Schulze und mir großen Spaß gemacht. Und dann dachte ich mir: Wenn du den Weg gegangen bist, gehe ihn auch weiter.“

 


Mehr zum Thema lesen Sie in der FREITAGAUSGABE der POTSDAMER NEUESTEN NACHRICHTEN


 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!