23.11.2017, 13°C
  • 15.03.2013

SV BABELSBERG 03: Ex-Vorstand tritt nach

Der neue SVB-Vorstand muss sich mit rechtlichen Angriffen von Ex-Vorstandsmitglied Frank Walter-von Gierke auseinandersetzen. Der Jurist stellt die Rechtmäßigkeit des Vorstandes unter Leitung von Dieter Wiedemann sowie den neuen Aufsichtsrat infrage. Bereits auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am vergangenen Dienstag meldete Walter-von Gierke rechtliche Bedenken an, weil er die Einladung für nicht satzungskomform hielt. So habe es keine Bekanntmachung in der lokalen Presse gegeben. Demzufolge sei auch die am Dienstag erfolgte Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern nicht rechtens. Vorstandsmitglied und Rechts-Professor Götz Schulze hatte dem Einwand widersprochen. Für eine außerordentliche Sitzung würden andere Regularien gelten, die auch erfüllt worden seien.

Walter-von Gierke spielte bei der Neu-Besetzung des Nulldrei-Vorstandes keine Rolle und fand in Wiedermanns Präferenzen keine Berücksichtigung. Walter-von Gierke beklagt nun, nicht ordnungsgemäß von seiner Tätigkeit als Vorstand entlastet worden zu sein. P. K.


Hinweis: Wegen eines Schreibfehlers im letzten Satz wurde der Beitrag am 21.03.2013 geändert


 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!