12.12.2017, 6°C
Themenschwerpunkt:

SV Babelsberg 03

  • 17.02.2013
  • von Michael Meyer

SV Babelsberg 03: Planung ohne bisherigen SVB-Vorstand

von Michael Meyer

SVB-Ex-Vorständler: Frank H. Walter-von Gierke (r.) und Dirk Petermann. Foto: Klaer

Überraschung in der SVB-Führung: Dr. Frank H. Walter-von Gierke und Dirk Petermann sind am Wochenende mit sofortiger Wirkung aus dem Vorstand des Fußball-Drittligisten SV Babelsberg 03 zurückgetreten.

Potsdam - In einem Brief an Babelsbergs neuen Aufsichtsratschef Guido Koch, der den PNN vorliegt, begründet Walter-von Gierke seinen Schritt mit der Entscheidung des neuen Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Dieter Wiedemann, weder ihn noch Petermann in sein neues Gremium zu berufen. „Ich bin überrascht davon, weil Herr Wiedemann zunächst erklärt hatte, mit uns zusammenarbeiten zu wollen“, sagte der bisherige stellvertretende Vorstandschef, der nach dem Rücktritt des bisherigen Präsidenten Thomas Bastian den am Ende nur noch zweiköpfigen Vorstand geführt hatte, den PNN.

Wiedemann hatte Walter-von Gierke und Petermann am Freitag per E-Mail mitgeteilt, dass er mit beiden nicht plane. „Nach vielen Gesprächen und Beratungen sowie dem Lesen von VS-Protokollen (Vorstands-Protokollen/d. Red.) werde ich dem Aufsichtsrat einen neuen Vorstand vorschlagen, dem Sie nicht angehören werden“, heißt es in der Mail des neuen Vorstandschefs, der sein neues achtköpfiges Gremium dem Aufsichtsratschef Koch am heutigen Montag namentlich mitteilen will. „Es wird einen vierköpfigen geschäftsführenden Vorstand und vier weitere Vorstandsmitglieder geben“, sagte Wiedemann am Sonntag den PNN. Zum neuen Vorstand sollen das bisherige Aufsichtsratsmitglied Christian Lippold, der im Dezember zurückgetretene Schatzmeister Hendrik Woithe und Geschäftsführer Klaus Brüggemann gehören. „Außerdem ist es mir gelungen, einen Rechtsprofessor der Uni Potsdam und zwei Frauen für den Vorstand zu gewinnen“, so Wiedemann. „In der zweiten oder dritten Märzwoche wollen wir eine Mitgliederversammlung für Nachwahlen für den Aufsichtsrat einberufen.“ Mit Walter-von Gierke und Petermann, denen er ausdrücklich für das bisher Geleistete danke, plane er nicht mehr, „weil ich einen Neuanfang will“.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema in der MONTAGAUSGABE DER POTSDAMER NEUESTEN NACHRICHTEN.


Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!