24.06.2018, 16°C
Themenschwerpunkt:

Brandenburg läuft

  • 04.04.2018
  • von Peter Könnicke

Brandenburg läuft: Römerschanze rauf, an der Havel runter

von Peter Könnicke

Schöner geht es kaum. Entlang am Jungfernsee geht der Haveluferlauf. Der flache Kurs bietet neben einem herrlichen Blick auch die Chance für schnelle Zeiten. Foto: PNN

Die nächsten Cup-Rennen stehen in der hiesigen Region bevor. Erst wird es in Rangsdorf crossig und hügelig, dann in Potsdam flach und schnell. Sowohl für ambitionierte Läufer als auch Freizeitsportler sind die Teilnahmen reizvoll.

Rund um die Römerschanze heißt es am kommenden Samstag wieder in Rangsdorf. Sowohl der MBS- als auch der EMB-Cup sind in diese Traditionsveranstaltung integriert, die bereits zum 44. Mal stattfindet. Die 14,9 Kilometer lange Distanz durchs hügelige Gelände ist für die Männer der Wertungslauf der EMB-Cup-Serie, für die Frauen das 7,6-Kilometer-Rennen. Letztere Distanz geht für Frauen, Männer und Jugendliche in die MBS-Cup-Wertung ein, für die es das dritte Wertungsrennen ist. Für Schüler gibt es zudem eine Vier-Kilometer-Distanz, für Kinder ein 800-Meter-Rennen. Der erste Start erfolgt um 14.30 Uhr.

Eine Woche später, am 14. April, lädt der ESV Lokomotive Potsdam zur 15. Auflage des Laufes an der Havel ein. Auf der schnellen Strecke können die Läufer ihre im Winter erarbeitete Form unter Beweis stellen. Wer die sportliche Betätigung ohne allzu großen sportlichen Ehrgeiz und Tempo-Gelüste absolvieren will, kann den Samstagmorgen als laufendes Sightseeing genießen: Die Glienicker Brücke, der Haveluferweg am Jungfernsee und das Wirtshaus Moorlake sind attraktive Wegmarken.

Wendepunkt an der Pfaueninsel

Für ambitionierte Läufer ist der schnelle und flache Kurs ein erster Formtest im Frühjahr. Für Cup-Läufer ist der Haveluferlauf zudem Station sowohl im Brandenburg- als auch im AOK-Mittelmark-Cup. Die Zehn-Kilometer-Strecke führt vom Sportgelände an der Berliner Straße über die Glienicker Brücke auf befestigten Uferwegen bis zum Wendepunkt nahe der Pfaueninsel und dann wieder zurück zum Sportgelände. Für die jüngeren Läufer und diejenigen, denen 10 Kilometer zu viel sind, gibt es einen Minimarathon (4,2 Kilometer) und einen 800-Meter-Bambinilauf. Die Jüngsten starten um 9.30 Uhr, der Startschuss für 10 Kilometer fällt um 10 Uhr, um 10.10 Uhr beginnt der Minimarathon. Die Voranmeldung zum Lauf ist noch bis zum 9. April auf www.strassenlauf.org möglich. Nachmeldungen können am Wettkampftag bis 30 Minuten vor dem Lauf abgegeben werden.

Da es nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen gibt, empfiehlt sich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Nach dem Lauf gibt es schmackhafte Verpflegung am Kuchenbuffet und vom Grill. So können alle noch etwas auf dem gegenüber dem Park Babelsberg gelegenen Vereinsgelände verweilen und den Siegern applaudieren. Beim 15. Haveluferlauf gibt es diesmal neben Pokalen für die Sieger der Altersklassen auch Finishermedaillen für die Kinder. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!