24.06.2018, 16°C
Themenschwerpunkt:

VfL Potsdam

  • 21.03.2018
  • von Peter Könnicke

VfL Potsdam: Zweimal mit links gemacht

von Peter Könnicke

Die personelle Planung für die Zukunft läuft beim VfL Potsdam. Der Handball-Drittligist hat einen Neuzugang sowie eine Vertragsverlängerung bekanntgegeben. Im Ligabetrieb machen die Adler daheim gegen die Stiere weiter.

Vor seinem Heimspiel am Donnerstag gegen die Mecklenburger Stiere Schwerin (Beginn: 20.30 Uhr/MBS-Arena) hat der Handball-Drittligist VfL Potsdam einen Linkshänder zur nächsten Saison neu verpflichtet und mit einem anderen den Vertrag verlängert. Für die kommenden zwei Spielzeiten wird Philipp Jochimsen vom Liga-Konkurrenten DHK Flensborg an den Luftschiffhafen wechseln, während Dominik Steinbuch dem Verein erhalten bleibt.

Der gebürtige Berliner Jochimsen gilt als handballerischer Quereinsteiger, der nach seiner Fußballkarriere erst in der B-Jugend des TSV Hürup den Ball in die Hand nahm. Nach seinem ersten Männerjahr in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein hat der 1,80 Meter große Rechtsaußen 2016 das Abitur abgeschlossen. Einem Auslandsjahr in Australien und Thailand folgte sein Engagement beim DHK Flensborg, für den der 21-Jährige in der aktuellen Saison bereits 89 Tore erzielte. Jochimsen wird in Potsdam zudem ein Sportmanagement-Studium aufnehmen. „Der VfL bietet ein sehr professionelles Umfeld und ermöglicht es mir, Leistungshandball und Studium zu verbinden“, sagt Jochimsen dankbar. Der sportliche Leiter des VfL Alexander Haase erklärt: „Philipp hat nicht nur mit seinen zehn Toren, die er in dieser Saison gegen uns erzielen konnte, gezeigt, welches Potenzial er besitzt. Ich bin überzeugt, dass er sich mit Moritz Ende super auf Rechtsaußen ergänzt.“

Mindestens eine weitere Saison mit dem Adler auf der Brust wird Steinbuch im rechten Rückraum spielen. Nach zwei Jahren beim VfL und davon nur sechs Monaten verletzungsfreier Zeit sei die Vertragsverlängerung für ihn „ein starkes Zeichen des Vertrauens in meine Person. Genau das werde ich in der kommenden Saison bestätigen“, kündigt der sprung- und wurfgewaltige 22-Jährige an. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!