19.01.2018, 3°C
Themenschwerpunkt:

SV Babelsberg 03

  • 22.12.2017
  • von Peter Könnicke

SV Babelsberg 03: Den Liga-Rivalen aus dem Weg gegangen

von Peter Könnicke

Das Halbfinale des Fußball-Landespokals ist ausgelost. Babelsberg 03 bekommt es mit dem nominell leichtesten noch verbliebenen Mitstreiter zu tun: MSV Neuruppin. Die Neuruppiner gewannen einst ein Landespokalfinale gegen Nulldrei und sicherten sich dadurch eine Partie gegen Bayern München.

Der SV Babelsberg 03 trifft im Halbfinale des AOK-Fußball-Landespokals auf den MSV Neuruppin. In der zweiten Begegnung empfängt der FSV Union Fürstenwalde seinen Liga-Konkurrenten: Regionalliga-Spitzenreiter FC Energie Cottbus. Das Halbfinale ist für den 24. März 2018 terminiert.

Der MSV Neuruppin, der in der Brandenburgliga aktuell auf dem vierten Tabellenplatz steht, ist für den SVB kein unbekannter Pokal-Gegner. Allerdings ist es bereits mehr als elf Jahre her, dass sich beide Teams im Landespokal gegenüberstanden. 2006 gewann der SVB das Finale gegen Neuruppin mit 2:1, ein Jahr zuvor hatte der damalige Oberligist MSV mit dem gleichen Ergebnis gegen Babelsberg den Titel gewonnen – und spielte daraufhin in der ersten Runde des DFB-Pokals im Berliner Olympiastadion gegen den FC Bayern München.

Am 21. Mai steigt das Pokalfinale

Auch wenn AOK-Vorstandschef Frank Michalak mit seiner Auslosung am vergangenen Mittwoch Nulldrei einen Rivalen aus der Regionalliga ersparte, wird die Partie kein Selbstläufer. Auf dem Weg ins Finale, das erklärtes Ziel ist, gilt der SVB zwar als Favorit, unterschätzt den Brandenburgligisten aber keinesfalls.

Im zweiten Halbfinale erwartet Meisterschafts-Favorit und Aufstiegsanwärter Energie Cottbus eine schwierige Aufgabe in Fürstenwalde. Die Unioner spielen bislang eine starke Regionalligasaison, überwintern auf Platz fünf. In der Liga gewann Cottbus in der Hinrunde in Fürstenwalde knapp mit 3:2 – und war dabei das einzige Mal im bisherigen Saisonverlauf in Rückstand geraten. Das Pokalfinale wird am 21. Mai 2018 ausgetragen.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!