16.08.2018, 28°C
  • 15.12.2017

Kurz & Knapp: Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Fußball: SVB gegen Lok abgesagt/Mission niederlagenfreie Hinrunde/Titelfavorit gegen starken Aufsteiger. Volleyball: SCP empfängt den Vorletzten. Basketball: Einen Ex-Erstligisten zu Gast. Wasserball: Großes Nachwuchsturnier. Handball: Zum 51. Mal auf der Platte.

FUSSBALL
SVB gegen Lok abgesagt
Die Regionalliga-Partie zwischen dem SV Babelsberg 03 gegen den 1. FC Lok Leipzig am kommenden Sonntag ist abgesagt. Aufgrund der Witterungsbedingungen und der Platzverhältnisse im Karl-Liebknecht-Stadion hat der SVB als gastgebender Verein am gestrigen Mittwoch die Absage mitgeilt. Auch die Spiele Neustrelitz gegen Bautzen und Luckenwalde gegen den Berliner AK fallen aus. pek

Mission niederlagenfreie Hinrunde
Turbine Potsdam, die einzige Mannschaft der ersten Frauenfußball-Bundesliga, die noch ohne Saisonniederlage ist, möchte jenen Status auch im letzten Hinrundenspiel wahren. Die Potsdamerinnen treten am Sonntag auswärts gegen den SC Sand an (Beginn: 11 Uhr). tog

Titelfavorit gegen starken Aufsteiger
Zum Abschluss der Hinrunde in der Landesklasse West steigt ein Potsdamer Derby mit Spitzenspielcharakter. Staffelfavorit Fortuna Babelsberg, der aktuell Tabellenzweiter hinter Lok Potsdam ist, empfängt Grün-Weiß Golm. Die Golmer präsentieren sich als Aufsteiger stark, sind Dritter des Klassements. Aus lokaler Sicht lauten die aktuellen Ansetzungen auf Männer-Landesebene und in der zweiten nationalen Frauen-Liga:
Freitag
Landesliga Nord, 20 Uhr: Angermünder FC - RSV Eintracht 1949.
Samstag
Landesliga Nord, 13 Uhr: Pritzwalker FHV - SV Babelsberg 03 II.
Landesklasse West, 13 Uhr: Fortuna Babelsberg - Grün-Weiß Golm, SG Bornim - Rot-Weiß Kyritz, Potsdamer Kickers - Rot-Weiß Gülitz, Teltower FV - Meyenburger SV Wacker, Lok Brandenburg - Lok Potsdam, TSV Treuenbrietzen - Lok Seddin.
Sonntag
2. Frauen-Bundesliga Nord, 13.30 Uhr: Turbine Potsdam II - Henstedt-Ulzburg. tog

VOLLEYBALL
SCP empfängt den Vorletzten
Ein letztes Mal präsentieren sich die Bundesliga-Damen des SC Potsdam in diesem Kalenderjahr bei einem Pflichtspiel auf dem heimischen Feld der MBS-Arena. Am morgigen Samstag empfangen die achtplatzierten Potsdamerinnen das Team von Schwarz-Weiß Erfurt (Beginn: 19 Uhr), das in der Tabelle zwei Ränge hinter dem SCP und damit auf dem vorletzten Platz liegt. Nach der 0:3-Heimschlappe zuletzt gegen den VC Wiesbaden mahnte Potsdams Kapitänin Ivona Svobodnikova an: „Wir müssen uns gegen Erfurt ganz anders präsentieren. Ein Sieg muss dann her.“ tog

BASKETBALL
Einen Ex-Erstligisten zu Gast
Gegen den Ex-Erstligisten Artland Dragons Quakenbrück bestreitet der RSV Eintracht 1949 am morgigen Samstag sein letztes Heimspiel 2017 (Beginn: 19 Uhr/BBIS-Sporthalle Kleinmachnow). Dies wird für den Tabellenletzten der 2. Bundesliga ProB Nord eine enorme Herausforderung, schließlich ist Quakenbrück als Zweiter ein Top-Team der Staffel. tog

WASSERBALL
Großes Nachwuchsturnier
Der OSC Potsdam, dessen Männer am Sonntag ihr Bundesligaspiel bei den noch punktlosen White Sharks Hannover bestreiten (Beginn: 18 Uhr), richtet am morgigen Samstag im neuen Sportbad am Brauhausberg den 21. MBS-Weihnachtspokal aus. Um 12 Uhr beginnt Brandenburgs größte breitensportliche Wasserballveranstaltung, bei der in 36 Partien auf zwei Spielfeldern jeweils neun U12- und U14-Teams antreten. PNN

HANDBALL
Zum 51. Mal auf der Platte
Ein halbes Jahrhundert liegt hinter dem traditionsreichen Handball-Turnier des Potsdamer Helmholtz-Gymnasiums. Nun wird die zweite Hälfte auf der Platte gestartet. Am morgigen Samstag findet ab 9 Uhr die 51. Auflage des Turniers statt, Austragungsort ist die Sporthalle Heinrich-Mann-Allee. tog

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!