20.07.2018, 26°C
Themenschwerpunkt:

Turbine Potsdam

  • 17.11.2017
  • von Rainer Hennies

Turbine Potsdam: Zurück im Nationalteam

von Rainer Hennies

Wieder dabei. Nach zweijähriger Abstinenz steht Bianca Schmidt erstmals wieder im DFB-Aufgebot. Foto: Jan Kuppert

Zweimal Europameisterin gewesen, dann wegen Verletzungsproblemen außen vor - und nun wieder mittendrin in der deutschen Frauenfußball-Nationalelf. Bianca Schmidt wurde für das Länderspiel gegen Frankreich nominiert - wie drei weitere Potsdamerinnen.

Vier Spielerinnen von Turbine Potsdam wurden für das Länderspiel der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft gegen den Weltranglistendritten Frankreich berufen – darunter Außenverteidigerin Bianca Schmidt. Bei der Partie am 24. November in Bielefeld wird sie nach zweijähriger Abstinenz erstmals wieder zum Aufgebot der DFB-Elf gehören.

„Bianca hat sich in den vergangenen Monaten durch kontinuierlich gute Leistungen im Verein wieder in unser Blickfeld gespielt. Sie ist zweikampfstark, athletisch und verfügt über eine gute Grundschnelligkeit“, begründete Bundestrainerin Steffi Jones die Chance auf ein Comeback der zweifachen Europameisterin und U20-Weltmeisterin von 2010. Ebenfalls für das Prestigeduell in Ostwestfalen nominiert sind Potsdams Svenja Huth, Tabea Kemme sowie Johanna Elsig.

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!