22.11.2017, 9°C
  • 08.11.2017
  • von Tobias Gutsche

Sportschule Potsdam: Einblicke in eine Talentschmiede

von Tobias Gutsche

Eine Erfolgsstätte. Potsdams Sportschule brachte viele Top-Sportler hervor. F: A. Klaer

Die Sportschule Potsdam hat bereits zahlreichen jungen Menschen den Weg zu großen Erfolgen ermöglicht. Nachwuchsathleten, die auch den olympischen Traum hegen, können sich beim Tag der offenen Tür mit ihren Eltern über das Förderkonzept der Einrichtung informieren.

Sie ist nicht nur eine der bedeutendsten Talentschmieden Deutschlands, sondern gemessen am sportlichen Erfolg auch im weltweiten Vergleich eine absolute Spitzeneinrichtung: die Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ in Potsdam. Am Samstag öffnet die mit den nationalen Gütesiegeln Eliteschule des Sports und Eliteschule des Deutschen Fußball-Bundes versehene Institution ihre Türen für zukünftige Schüler und ihre Eltern.

Top-Talente berichten vom Sportschulleben

Der Informationstag beginnt um 9.30 Uhr mit einer einführenden Veranstaltung in der MBS-Arena auf dem Sportgelände Luftschiffhafen. Schulleiterin Iris Gerloff, die Anfang des Jahres die Nachfolge vom langjährigen Direktor Klaus-Rüdiger Ziemer angetreten hatte, wird dabei die Schule vorstellen. Zudem werden drei erfolgreiche aktuelle Schüler von ihren Erfahrungen bei der Kombination von Training und Lernen berichten – diesen Part übernehmen Marlene Galandi, U18-Welt- und Europameisterin im Judo, Leni-Freyja Wildgrube, U18-WM-Zweite im Stabhochsprung, und Kanu-Junioren-Weltmeister Leonard Busch. Zwischen 10.30 Uhr und 14.30 Uhr können dann das Wohnheim und die Schule besichtigt werden. Die Fachbereiche sowie die verschiedenen Sportarten – zwölf werden gefördert – präsentieren sich dabei.

Vergangenes Jahr kamen über 1200 Interessenten zum Tag der offenen Tür, eingeschult wurden im Sommer 2017 insgesamt 90 Schüler in die siebten Klassen und fast 50 Quereinsteiger höherer Klassenstufen. Im Rahmen der Veranstaltung am Samstag bekommt die Potsdamer Sportschule obendrein traditionell von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse einen Scheck über sogenannte Eliteschulgelder des Deutschen Olympischen Sportbundes überreicht, die zur Unterstützung des leistungssportlichen Trainings verwendet werden. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!