22.09.2017, 17°C
  • 11.09.2017

Kurz & Knapp: Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Fußball: Turbine siegt per Elfmetertor. Handbal: Dritte Niederlage für den VfL. Triathlon: Potsdamer Teams verfehlen Podium. Ringen: Germania verliert Brandenburg-derby. Rudern: Gruhne beendet Verschnaufpause.

FUSSBALL
Turbine siegt per Elfmetertor
Auch am zweiten Spieltag der neuen Bundesligasaison verließ Turbine Potsdam den Rasen als Sieger. Nach dem 4:1-Auftakterfolg zuhause gegen den FF USV Jena gewannen die Potsdamerinnen am Samstag auswärts beim MSV Duisburg. In einer umkämpften Partie kamen die Gäste zu einem 1:0 (0:0)-Sieg. Den entscheidenden Treffer erzielte die Australierin Elise Kellond-Knight in der 59. Minute per Elfmeter – zuvor war Svenja Huth im Strafraum gefoult worden. Neben Turbine sind drei weitere Teams makellos ins Liga-Spieljahr 2017/18 gestartet: Titelverteidiger VfL Wolfsburg, 1. FFC Frankfurt – sowie der SC Freiburg, der vorgestern 1:0 beim amtierenden deutschen Vizemeister Bayern München triumphierte und nächster Gegner für die Potsdamer Mannschaft ist. Das Match steigt nach der Länderspielpause am 24. September im Breisgau. tog

HANDBALL
Dritte Niederlage für den VfL
Das Warten auf die ersten Punkte in der neuen Saison der 3. Liga Nord geht für den VfL Potsdam weiter. Beim MTV Braunschweig verlor das Team von Trainer Daniel Deutsch mit 28:31 (14:12). Auch zwölf Tore von Yannik Münchberger konnten die Niederlage nicht verhindern, sodass der VfL nach drei Spielen mit 0:6 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz der Nordstaffel steht. pek

TRIATHLON
Potsdamer Teams verfehlen Podium
Sowohl die Männer als auch die Frauen des Triathlon Potsdam e.V. haben in der Bundesliga den angestrebten Podestplatz verpasst. Beide Teams beenden nach dem finalen Rennen am vergangenen Samstag in Binz die Saison auf dem jeweils vierten Platz. Meister wurde bei den Frauen und Männern das EJOT Team TV Buschhütten – für das in der Bundesliga der Potsdamer Lasse Lührs gestartet ist. Mit einem zehnten Platz in der Tageswertung mussten sich die Potsdamer Frauen nach dem Sprintrennen auf Rügen begnügen. Die neuseeländische Gaststarterin Deborah Lynch war als 17. beste Potsdamerin. Die Nachwuchsathletinnen Marie Horn, Sophie Schumann und Annika Müller landeten auf den Rängen 28, 41 und 47. Mit einem starken zweiten Platz in der Einzel-Tageswertung verabschiedete sich Jesus Gomar, Spanier in Potsdamer Diensten, aus dem Bundesligajahr. Auch Lars Pfeiffer lieferte als Elfter noch einmal eine gute Vorstellung ab. Ognjen Stojanovice (25.) und Philipp Wiewald (47.) komplettierten das Potsdamer Ergebnis an der Ostsee. pek

RINGEN
Germania verliert Brandenburg-Derby
Am zweiten Saison-Kampftag der Regionalliga Mitteldeutschland kassierte der RC Germania Potsdam eine Derbyniederlage. Im Brandenburg-Duell mussten sich Potsdamer auswärts gegen die KG Frankfurt/Eisenhüttenstadt mit 11:13 geschlagen geben und belegen vorerst den vierten Tabellenplatz. G.P.

RUDERN
Gruhne beendet Verschnaufpause
Ein ruhiges nacholympisches Jahr liegt hinter Hans Gruhne, nun geht er wieder in die Vollen. Der Doppelvierer-Goldmedaillengewinner von Rio, der sich 2017 eine Sport-Verschnaufpause gegönnt hatte, steigere jetzt wieder sein Trainingspensum und wolle nächste Saison national – und bestenfalls auch international – vorne mitmischen. Das erklärte er am Samstag während der Veranstaltung „Rudern mit Weltmeistern“ seines Vereins RC Potsdam, bei der die RCP-Asse gemeinsam eine Bootsrunde mit ihren Förderern drehten. Saisonhöhepunkt 2018 wird die WM im bulgarischen Plowdiw. Dieses Jahr finden die Welttitelkämpfe vom 24. September bis 1. Oktober in Sarasota/USA statt – mit dabei ist Potsdams amtierende Doppelvierer-Europameisterin Daniela Schultze. tog

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!