25.05.2017, 19°C
Themenschwerpunkt:

SC Potsdam

  • 28.11.2016

Kurz & Knapp: Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Volleyball: Strapazierter SCP siegt im Tie-Break. Basketball: Erster RSV-Auswärtssieg der Saison. Tischtennis: Geltower Sieg zum Hinrundenende.

VOLLEYBALL
Strapazierter SCP siegt im Tie-Break
Sieg erkämpft: Die Frauen des SC Potsdam gewannen am Samstag ihr Bundesliga-Auswärtsspiel gegen den VfB 91 Suhl mit 3:2 (25:21, 25:21, 23:25, 21:25, 15:13) und bewiesen dabei große Willenskraft. Gut waren die Potsdamerinnen in die Partie gestartet, führten mit 2:0 nach Sätzen. Doch dann machten sich die Strapazen der vorhergehenden Tage bemerkbar. Das Brandenburger Team, das zuletzt binnen kürzester Zeit gegen die beiden deutschen Topvereine aus Stuttgart und Schwerin gespielt hatte, verließen die Kräfte. Es kam schließlich zum Tie-Break, in dem sich der SCP nervenstark und leidenschaftlich die zwei Punkte sicherte. Der Tabellenfünfte hat nun Zeit, sich bis nächsten Samstag zu regenerieren – dann steigt das Heimspiel gegen Erfurt. tog

BASKETBALL
Erster RSV-Auswärtssieg der Saison
In seinem letzten Auswärtsspiel der Hinrunde ist dem RSV Eintracht 1949 Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf der erste Auswärtssieg der Saison gelungen. Die RSV-Korbjäger triumphierten am gestrigen Sonntag mit 108:90 (46:46) gegen die Rostock Seawolves, einen direkten Kontrahenten im Tabellenkeller der 2. Bundesliga ProB Nord. Durch den Erfolg vor 1880 Zuschauern hat die Eintracht nun sechs Punkte auf dem Konto und schob sich so in der Tabelle vorbei an Rostock auf Platz neun von zwölf. Zum achten Rang, der am Hauptrundenende die Playoff-Teilnahme bringt, fehlen dem Team aus Brandenburg nur zwei Zähler. tog

TISCHTENNIS
Geltower Sieg zum Hinrundenende
Mit einem hohen Auswärtssieg beendete die SG Geltow die Hinrunde in der Herren-Verbandsoberliga. Gegen den Tabellenfünften BSC Eintracht/Südring hieß es am Ende 9:1. Die Geltower bleiben damit hinter Hertha BSC III Zweiter im Klassement. In der Oberliga der Damen blieb der erhoffte Punktgewinn für TSV Stahnsdorf I beim SC Eintracht Berlin aus. Da nur das Doppel Aileen Grunert/Antonia Kählitz sowie Vera Stuckert, Grunert und Kählitz je einmal im Einzel punkteten, stand am Ende ein 4:8 zu Buche. Die Situation im Abstiegskampf bleibt für den TSV weiterhin kritisch. G.N.

 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!