11.12.2017, 4°C
Themenschwerpunkt:

SV Babelsberg 03

  • 04.11.2016
  • von Peter Könnicke

SV Babelsberg 03 gegen BFC Dynamo: Abschluss der Berliner Wochen

von Peter Könnicke

Logo: Verein

Am vierten Regionalliga-Spieltag nacheinander duellieren sich die Fußballer des SV Babelsberg 03 mit einer Mannschaft aus der Bundeshauptstadt. Diesmal geht es im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion gegen den BFC Dynamo.

Beim Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03 blickt man nach vorn. „Mit etwas Glück können wir direkter Verfolger der Dreierspitze um Jena, den BAK und Cottbus werden“, heißt es in der Vorausschau auf das Sonntagsspiel gegen den BFC Dynamo im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion (Beginn: 14.05 Uhr/Internet-Livestream unter rbb-online.de). Allerdings: Auch der Gegner hat diese Option, steht er doch punktgleich mit 19 Zählern auf Platz sechs – einen Rang vor dem SVB.

Für Nulldrei ist es der vorläufige Abschluss der Berliner Rendezvous-Wochen. Mit dem BAK, Viktoria, der Hertha-U23 und nunmehr dem BFC kam die sportliche Gegnerschaft zuletzt viermal aus der Hauptstadt. Natürlich möchte der SVB nach einer Niederlage, einem Sieg und dem ärgerlichen Remis in der Vorwoche gegen Hertha II nun mit einem Heimsieg das Berlin-Brandenburger Kräftemessen für sich entscheiden. Doch kommt Dynamo mit der Referenz in den Kiez, seit sieben Spieltagen ungeschlagen zu sein. Im Stadtderby gegen Viktoria hieß es vor Wochenfrist 1:1.

Verkehrsbeeinträchtigungen in Babelsberg wegen des Spiels

Das traditionell brisante Duell zwischen Nulldrei und dem BFC bekommt zusätzliche Würze, weil sich zwei der aktuell besten Torjäger der Nordoststaffel gegenüberstehen. Dynamos Dennis Srbeny und SVB-Stürmer Andis Shala haben jeweils sieben Treffer auf dem Konto und rangieren damit einen Platz hinter Myroslav Slavov vom Berliner AK, der bislang neunmal traf.

Für die Polizei ist das Derby ein Hochsicherheitsspiel, was unter anderem zur Folge hat, dass es Gästekarten ausschließlich im Vorverkauf über den BFC gab und es keine Tageskasse im Gästebereich gibt. Zudem sind die Allee nach Glienicke ab Stadion und Alt Nowawes für den Verkehr gesperrt. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!