21.08.2017, 18°C
  • 16.03.2016
  • von Tobias Gutsche

Moderner Fünfkampf in Potsdam: Starker Auftritt am Zuckerhut

von Tobias Gutsche

Fünfkampf-Youngster Christian Zillekens hat in der Olympiastadt Rio das beste Weltcup-Resultat seiner bisherigen Karriere erreicht. Der 20-Jährige belegte Platz sechs und untermauerte damit seine Ambitionen auf eine Teilnahme an der bevorstehenden Sommerspielen.

Beim Weltcup in Rio, der Testlauf für die in diesem Jahr dort stattfindenden Olympischen Spiele war, haben die Fünfkämpfer des OSC Potsdam gute Ergebnisse erzielt. Besonders stark präsentierte sich Christian Zillekens. Der 20-Jährige belegte Rang sechs – sein bislang bestes Weltcup-Resultat – und sammelte damit viele wertvolle Punkte für die internationale Olympia-Qualifikationsrangliste, auf deren Grundlage noch Startplätze für die anstehenden Sommerspiele vergeben werden. Seine Vereinskollegen Patrick Dogue, der in der Mixed-Staffel gemeinsam mit Weltmeisterin Lena Schöneborn aus Berlin den Sieg einfuhr, sowie Stefan Köllner kamen im Einzelrennen auf den Plätzen 18 und 20 ins Ziel. Zillekens, Dogue und Köllner waren damit deutlich besser als beim Weltcup-Auftakt in Kairo.

Zehn Plätze schlechter im Vergleich zu Kairo schloss hingegen OSC-Athletin Janine Kohlmann den Wettkampf am Zuckerhut ab. Sie landete auf dem 25. Rang und war dabei erneut drittbeste Deutsche hinter Lena Schöneborn (Platz zwei) und Annika Schleu (23), die zwei Wochen zuvor beim Start der Weltcup-Serie einen Doppelerfolg hingelegt hatten. tog

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!