17.12.2017, 2°C
  • 21.03.2015
  • von Jana Haase

POTSDAM EXKLUSIV

von Jana Haase

Abkassiert. Isabell Gerschke erarbeitete Spenden für KidsKultür. Foto: Manfred Thomas

Koch-Stargast & Spendenaktion

Rinderfilet und Hummer auf Spargel, Morcheln und Gemüse, Kartoffelkrapfen, Babykarotten, Erbspüree, Zitronenthymianjus – und zum Nachtisch Whisky-Ahorn-Crème-Brûlée mit Cola-Marshmallows: Das stand am Freitag auf dem Menü beim zehnten Sparkassenaward im Kongresshotel am Templiner See, bei dem die Sparkasse ihre besten Mitarbeiter auszeichnete. Entwickelt wurde das Menü von Fernsehkoch Tim Mälzer, der als Stargast das Team von Chefkoch Marcel Leidig anleitete. Zwei Tage lang hatten sechs Hotelköche das Essen vorbereitet, Tim Mälzer legte beim Abschmecken und Servieren selbst Hand an. Mit der Arbeit der Potsdamer zeigte er sich zufrieden und lud sie im Gegenzug nach Hamburg ein, wie Hotelchefin Jutta Braun sagte. Der Starkoch signierte auch einen Teller als Erinnerung – „Tu immer Butter bei die Fische“. Potsdamer können das Mälzer-Hauptgericht in der Woche nach Ostern im Hotelrestaurant „Lemon“ probieren. Eine Anmeldung unter Tel.: (0331) 90 70 oder per Mail an info@hukg.de ist erbeten.

Sonst kennt man sie als Polizeiruf-Ermittlerin im Fernsehen: Am Freitagnachmittag schlüpfte Isabell Gerschke in die Rolle der Kassiererin. Im dm-Drogeriemarkt in der Brandenburger Straße zog die Potsdamer Schauspielerin und Tänzerin eine Stunde lang die Waren über den Scanner – für einen guten Zweck: Der Erlös kommt dem Projekt KidsKultür zugute. Das Projekt vermittelt kostenfreie Tickets für Kulturveranstaltungen an Kinder aus einkommensschwachen Familien, Isabell Gerschke ist Schirmherrin. Ihr Einsatz an der Kasse hat sich gelohnt: Waren im Wert von 1600 Euro gingen in einer Stunde über den Ladentisch, der Drogeriemarkt legte 900 Euro drauf, wie das KidsKultür-Team danach mitteilte.

Exklusives gehört? Telefon: (0331) 23 76 147, E-Mail: potsdam@pnn.de

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!