16.12.2017, 3°C
  • 29.01.2014

Trotz Behinderung zum Handballspiel

Die Initiative „Kultür“ kooperiert mit Sportvereinen: Kostenlose Tickets jetzt auch für den Verein Lebenshilfe

Sport verbindet, beim aktiven Training als auch auf den Zuschauerrängen. Deshalb werden über die Initiative Kultür nun auch Karten für Sportveranstaltungen an Menschen mit geringem Einkommen vermittelt, heißt es in einer Pressemitteilung der ehrenamtlichen Initiative.

Um auch Menschen mit Behinderungen Zugang zu Sportveranstaltungen zu ermöglichen, arbeitet die Initiative seit Jahresbeginn auch mit der Lebenshilfe Potsdam zusammen. Denn Sport, so heißt es von Kultür, erleichtere zwischenmenschliche Kontakte. Viele der Klienten vom Verein Lebenshilfe, der vorwiegend Menschen mit Behinderungen betreut – etwa 40 in Potsdam – seien sportbegeistert, sagte Cindy Schönknecht von der Potsdamer Lebenshilfe den PNN. „Besonders Fußballspiele sind gefragt“, so Schönknecht, ebenso die Spiele der Volleyballdamen des SC Potsdam sowie der Handballmannschaft des VfL. Allein für Handballspiele konnten bereits über 100 Karten vergeben werden.

Die Vereine bieten Kultür regelmäßig kostenlose Karten für Heimspiele an. „So ein Ausflug zu einem Spiel bietet unseren Klienten neben dem Spaß am Sport auch die Möglichkeit, sich in der Öffentlichkeit zurechtzufinden und beispielsweise den Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu trainieren“, sagte Schönknecht. Jeweils in kleinen Gruppen mit Betreuern finden diese Ausflüge statt. Seit April 2013 wurden über Kultür mehr als 1200 Eintrittskarten an 240 Erwachsene und 175 Kinder vermittelt. Die Empfänger, Geringverdiener oder Menschen, die Grundsicherung beziehen, lassen sich einmal registieren. Am jeweiligen Veranstaltungsort werden sie auf der Gästeliste eingetragen und bekommen ihre Eintrittskarten komplikationslos ausgehändigt. 37 Potsdamer Einrichtungen, Konzertveranstalter, Theater, Museen und Galerien, Sportvereine wie Turbine Potsdam und SV Babelsberg stellen regelmäßig kostenlose Karten zur Verfügung.

Beratungen dazu finden dienstags von 10 bis 12 Uhr statt, in geraden Kalenderwochen im Begegnungszentrum Oskar in Drewitz, Oskar-Meßter-Straße 4-6, in ungeraden Wochen im Friedrich-Reinsch-Haus, Milanhorst 9. spy

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!