25.04.2018, 16°C
  • 24.06.2013

NACHRICHTEN

Förderer: Treppengitter im Potsdam Museum soll niedriger werden

Der Förderverein des Potsdam Museums fordert einen Rückbau des Treppengitters im Alten Rathaus. Dieses erinnere an Käfighaltung und entspreche nicht den Vorstellungen des Vereins von einem offenen Museum für alle, teilte der Vorsitzende des Fördervereins, Markus Wicke, mit. „Mit einem Rückbau der Gitterelemente auf Hüfthöhe könnten wir dabei gut leben. Die derzeitige übermannshohe Eingitterung des Treppenhauses wirkt jedoch bedrohlich und verstellt den Blick auf den Alten Markt und das unter Denkmalschutz stehende und gerade erst restaurierte Wandbild von Werner Nerlich“, sagte Wicke. Seit vergangenem Jahr ist das Alte Rathaus am Alten Markt Heimat des Potsdam Museums. Der Förderverein des Potsdam-Museums e.V. wurde 2004 gegründet und unterstützt das Haus eigenen Angaben zufolge ideell und finanziell.

Prozess gegen Stiftstraßen-Besetzer

Potsdam-West - Die Besetzer des leer stehenden Hauses in der Stiftstraße müssen sich am 2. Juli vor dem Amtsgericht Potsdam verantworten. Sie hatten das Gebäude in Potsdam-West im Dezember 2011 okkupiert, um auf die Wohnungsnot aufmerksam zu machen. Die Räumung selbst verlief friedlich, später kam es aber bei einer Spontandemonstration gegen die Räumung zu Zusammenstößen mit der Polizei. PNN

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!