21.11.2017, 4°C
  • 12.03.2011

DER NEUBAU-ZEITPLAN

Die Stadtwerke suchen derzeit einen Generalplaner für den Neubau eines Sport- und Freizeitbades – also ein Unternehmen, das die Baupläne entwickelt und den Bau betreut. Bis 27. Mai haben die vier noch beteiligten Büros nun Zeit, ihre Entwürfe zu überarbeiten. Ende Juni soll ein Auswahlgremium den Zuschlag erteilen. Danach folgt die Ausschreibung der Bauleistungen, nach deren Ende erst der Preis für das Bad feststehen wird. Baubeginn ist im Mai 2012 geplant, die Fertigstellung erwartet Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Paffhausen als Bauherr im Frühjahr 2014. Bis dahin bleibt die marode Halle am Brauhausberg zentrale Schwimmhalle der Landeshauptstadt. jab

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!