19.04.2018, 22°C
  • 15.10.2009

Entscheidung um Freiland-Workshop

Der geplante Workshop für das geplante Freiland-Jugendzentrum und andere Fragen der Jugendkultur wird unter Verantwortung von Potsdams neuer Kulturbeigeordneten Iris Jana Magdowski (CDU) und ihrem Ressort stattfinden. Eine entsprechende Entscheidung von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) bestätige gestern eine Sprecherin der Verwaltung.

Nach PNN-Informationen war die Zuständigkeit für den Workshop in der Verwaltung umstritten – demnach hat sich die Sozial- und Jugend-Dezernentin Elona Müller (parteilos) gewehrt, für die Vorbereitung des Treffens die Verantwortung zu übernehmen. Vergangene Woche waren Spannungen zwischen Müller und Magdowski öffentlich geworden, weil sich die neue Kulturbeigeordnete für die in Potsdam heftig diskutierte Jugendkultur nicht primär zuständig sehen wollte. In dem Workshop sollen unterschiedliche Akteure eine „konsensfähige“ Lösung für Freiland finden. HK

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!